Den meisten MSFS-Piloten ist FlyByWire Simulations (wir berichteten) mittlerweile ein Begriff. Die Gruppe erweitert ständig mit ihrem Mod den Funktionsumfang des im MSFS enthaltenen Airbus A320Neo – mit durchschlagendem Erfolg. Nahezu täglich erscheint ein Update mit neuen Features. Der derzeitige Fokus der Gruppe liegt u.a. in einem besseren Triebwerksverhalten, Anpassungen des Kerosinverbrauchs und hunderten kleineren Änderungen. Vor einiger Zeit wurde bereits die Halterung für das Tablet im Cockpit montiert, nun erscheinen die ersten Hinweise, was der kleine Helfer können wird. Wir sind gespannt und halten Euch auf dem Laufenden.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Reinhard
Reinhard
3 Monate zuvor

Cool. Da muss sich Kok aber warm anziehen.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
3 Monate zuvor
Antwort auf  Reinhard

Na, der postet indes das CRJ EFB… wie immer halt

Dreamliner
Dreamliner
3 Monate zuvor

Beide EFB´s machen doch einen guten Eindruck.Verstehe dieses Aerosoft Bashing nicht wirklich.
Sei es drum…schön dass es so innovative Ideen auf beiden Seiten gibt. Gewinner sind in der Regel ja doch meistens WIR!
Grüße

Könnte dich auch interessieren:

Für Fans des Sport- und VFR-Fluges: Steffen Zuleger alias Flugi hat jetzt seine Umsetzung des Flugplates Ailertchen (EDGA) veröffentlicht. Die Szenerie ist dabei nicht nur für den Microsoft Flight Simulator gestaltet worden - auch P3D-Fans können die virtuelle Graspiste anfliegen.
Im dritten Teil zeigen wir euch, wie ihr die Aerosoft CRJ sicher auf den Boden bringt. Wir schauen uns die Anflugplanung sowie die dazugehörigen Eingaben in das FMC an. Wir besprechen auch die relevanten Angaben auf den Anflugkarten. Nach der Landung bringen wir den Flieger noch sicher ans Gate und beenden den Flug in Berlin.