Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Simultech haben jetzt über FSDreamTeam eine Umsetzung des Flugplatzes Quiberon (LFEQ) für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Und den Vorschaubildern nach, fliegt dort nach der Installation nicht nur das eigene Flugzeug durch die Luft. Denn die Entwickler haben nicht nur den Flugplatz auf der Halbinsel vor Nantes umgesetzt, sonder auch den angrenzenden Strand. Samt Badegästen in Bikinis und einen Volleyball, der von Spieler zu spieler fliegt. Das west-französische Sint-Maarten-Erlebnis gibt es jetzt für circa 10 Euro direct über den Webshop von FSDreamTeam, ebenso wie mehr Infos und Bilder.

  • Highly detailed models in full PBR
  • Fully native MSFS scenery, not a conversion
  • Animated people around the airfield and on the nearby beach
  • Quiberon Marina improved with boats, the lighthouse
  • Dynamic environment, which reacts to time of day and weather
  • Full Dynamic Lights, with custom behaviors depending on weather and time
  • Sloped Runway
  • Custom General Aviation AI routes

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Hot Start hat das Update 1.6.1 für den CL650 veröffentlicht. Alle Kunden die den Hot Start Challenger 650 bisher gekauft haben, müssen dafür auf der X-Aviation Seite erneut das Installationsprogramm herunterladen und den Flieger in der neuen Version installieren. 
Seit längerem war es verdächtig ruhig bei der Softwareschmiede ToLiss Simulations. Das hatte gestern Abend aber endlich ein Ende, denn etwas überraschend kündigten die Jungs an, ein großes Update für den A340-600 zu veröffentlichen (ihr bisher größtes Update).
Es war etwas ruhig um uns in letzter Zeit. Insbesondere ein großes Development Update gab es lange nicht. Doch mit dem nahenden X-Plane 12 Release ist es an der Zeit dies zu ändern. Mit diesen Worten meldet sich FlightFactor auf Facebook zurück und gibt Einblicke in den aktuellen Stand zu 777V2, 787, A320 und Co.