Ohio, für viele ein Bundesstaat den man auf einer Tour durch die USA auch durchaus links liegen lassen könnte. Die Städte im ehemaligen Rustbelt des Midwest, zählen nicht unbedingt zu den schönsten. Cleveland, auch “The Forest City” genannt, ist als größte von ihnen eine Ausnahme und wird nun von PacSim nochmal aufgehübscht.

Via Facebook teilte Pacific Island Simulations nun neue Screenshots, seiner kommenden Cleveland Szenerie, für den Prepar3D v4 & v5. Man kann PacSim dabei durchaus als Experten für US-Airports der 2. Garde sehen. Haben sie doch schon Szenerien für Salt Lake City und Reno erstellt. Cleveland, die Stadt am Lake Erie ist heutzutage Heimat einer Frontier Airlines Basis, sowie Ziel der “Big 3” und einiger US-Billigflieger. Im Corona-Jahr 2020 nutzten noch 4.1 Mio. Passagiere den Airport, ein Einbruch um knapp 60%.

PacSim antizipiert einen Release im März diesen Jahres für P3D v4&v5. Danach folgen dann die MSFS Versionen für Cleveland und Reno.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Steven
Steven
5 Monate zuvor

Endlich mal wieder etwas für den P3D. Diese ganzen halbgaren MSFS Sachen langweilen schon sehr.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
5 Monate zuvor
Antwort auf  Steven

Kannst sie auch links liegen lassen…, Langeweile muss niemand haben.

Könnte dich auch interessieren:

Captain Sim hat als Ergänzung zu ihrem Boeing 737 Classics-Packet, welches initial die -300er Version enthält, nun die kürzere 737-500 veröffentlicht. Diese schlägt mit ca. 25$ zu Buche und nennt als Voraussetzung, dass das Basis-Paket ebenfalls installiert ist. Demnach handelt es sich bei der 500er nicht um eine, sogenannte, Stand-Alone Version. Insgesamt kostet das Paket damit fast knackige 90$.
Rainer Kunst hat weitere Szenerien aus seinem Portfolio in den Prepar3D 5.2 gebracht - und einen kleinen Ausblick in die Zukunft gegeben: Dabei fokussiert sich der Torgauer weiterhin auf den Prepar3D, aber auch der Microsoft Flight Simulator soll weitere Simmershome-Szenerien erhalten - ob Malta dabei sein wird, will Rainer noch nicht bestätigen.