Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Runway 26 Simulations und VerticalSim überarbeiten einige ihrer Szenerien für X-Plane. Der George Town/Owen Roberts Airport [MWCR] und der Kingston-Norman Manley Airport [MKJP] von Runway 26 Simulations werden dabei erhebliche Neumodellierungen erfahren inkl. neuer Texturen und Anpassungen an das aktuelle Flughafenlayout. Besonders MKJP wird im Grunde von neu auf erstellt. VerticalSim ist dagegen schon mit dem Update für Sarasota [KSRQ] fertig und hat es den Kunden zur Verfügung gestellt. 

Runway 26 Simulation
MWCR
  •  all new remodeling and texturing
  • including newly resurfaced and extended runway 08/26
  • parallel taxiway and newly built apron
  • adding an additional 6 gates as well as renamed taxiways
MKJP 
  • all new remodeling and texturing from the ground up
VerticalSim
KSRQ
  • Added SWA to gates
  • Added more light poles
  • Updated groundroutes
  • Switched export target to XP V11.50+
  • Changed out ortho for a better source
  • Edited tree colors
  • Tweaked glass to be more realistic (You can now see the interior at night)
  • New grass textures
  • New taxi lighting
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Auch wenn es im Moment um P3D sehr ruhig geworden ist, gibt es immer noch Neuentwicklung für diesen Simulator. Eine davon wurde nun von WF Scenery Studio veröffentlicht, die ihre Umsetzung des Beijing Capital Airport komplett neu gebaut haben.
Wenn wir IVAO ausfragen, darf natürlich auch VATSIM nicht fehlen. Denn auch dieses Online-Netzwerk war in Friedrichshafen in der Flusi-Halle mit einem eigenen Stand am Start. Dort haben uns die VATSIM-Jungs gleich zweimal ein Interview gegeben.
Hardware zur Autopiloten-Steuerung ist nicht immer günstig. Und gerade wenn komplexe Airliner-Add-ons angebunden werden sollen, können MCPs oder FCUs mehrere hundert Euro kosten. Mike Vlkovic will hier Abhilfe schaffen. Mit seinem Bausatz und einem eigenen 3D-Drucker können sich Airbus-Fans bald eine eigene FCU bauen.