GSX, die Einen lieben es, Andere eher nicht so. Allerdings ist es spätestens seit dem es den Prepar3D gibt, quasi unverzichtbar geworden, da Aerosofts AES eben nicht funktioniert. AviationLads schickt es nun in den Sprachkurs.

Seit geraumer Zeit hat GSX auch verschiedene Sprachen und Akzente gelernt. So spricht unser Ramp Agent auf einem Flug ab Paris mit einem französischen Unterton, in Palma de Mallorca mit einem spanischen. AviationLads geht nun noch einen Schritt weiter und hat diese Sprach-Pakete einem Update unterzogen.

Für die deutschen, britischen, schwedischen, niederländischen und amerikanischen Sprach-Sets, gibt es nun die v3, des beliebten “Ground Services Sound Pack” (GSS), erstellt von Nick Kidd. Diese kostenfreien Austauschfiles, machen die gesamte Kommunikation durch GSX etwas lockerer und realistischer, denn die Default Sprach-Sets, sind doch häufig etwas steif.

Zum kostenfreien Download und ein paar Hör-Beispielen, geht es auf der AviationLads Homepage.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Unser Partner AviationLads kreiert für viele Entwickler aufwendige Produkt-Teaser-Videos. Zu den Kunden zählen Orbx, MilViz, FSDG, //42, Gaya und viele weitere. Nun lässt uns Maurice, der Kopf hinter AviationLads, daran teilhaben wie der Orbx Dubai Landmarks Trailer entstanden ist und gewährt uns einen Blick hinter die Kulissen. Wer noch mehr über Maurice und AviationLads erfahren möchte, dem sei unsere Podcast-Folge Nummer 11 ans Herz gelegt. In dieser stand uns Maurice Rede und Antwort.
Captain Sim hat als Ergänzung zu ihrem Boeing 737 Classics-Packet, welches initial die -300er Version enthält, nun die kürzere 737-500 veröffentlicht. Diese schlägt mit ca. 25$ zu Buche und nennt als Voraussetzung, dass das Basis-Paket ebenfalls installiert ist. Demnach handelt es sich bei der 500er nicht um eine, sogenannte, Stand-Alone Version. Insgesamt kostet das Paket damit fast knackige 90$.