Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Während PMDG den Release der Triple Seven vorbereitet, begleiten PMDG-Team-Mietglieder derzeit den Release mit Bildern des kommenden Add-Ons. Unter den Bildern ist dort auch ein Blick ins Cockpit zu sehen. Dabei ist auch das EFB zu erkennen, wie man es bereits aus der 747 kennt. Alle Bilder und Infos findet ihr im hier und hier im PMDG-Forum. Für die Darstellung der Bilder ist allerdings ein Login erforderlich. 

EPR und EFB: Das virtuelle Cockpit der PMDG 777-200ER. (Screenshot: Chris Makris/PMDG)
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Matthias
Matthias
1 Jahr zuvor

Auf dem Bild sieht man Neuerungen im VC wie eben das EFB.
Gleichzeitig heißt es von PMDG aber, das „neue VC mit PBR“ kommt erst Ende des Jahres.
Warum macht man es nicht gleich „gscheit“ und liefert das neue VC mit den Neuerungen wie EFB aus, anstelle von im alten VC noch die Neuerung „reinzuflicken“?

Hat man sich mit der 737 für den MSFS „verzockt“ und ist nun auf das schnelle Geld durch den Release der 777-200ER angewiesen?

Könnte dich auch interessieren:

Feelthere hat auf den Release-Knopf gedrückt: Die erste Payware-Umsetzung von Franfkurt (EDDF) ist jetzt für den Microsoft Flight Simulator verfügbar.
Hardware zur Autopiloten-Steuerung ist nicht immer günstig. Und gerade wenn komplexe Airliner-Add-ons angebunden werden sollen, können MCPs oder FCUs mehrere hundert Euro kosten. Mike Vlkovic will hier Abhilfe schaffen. Mit seinem Bausatz und einem eigenen 3D-Drucker können sich Airbus-Fans bald eine eigene FCU bauen.
Bei Flightfactor geht es mit großen Schritten weiter Richtung 777-Release. Als Vorschau haben die Entwickler in einem Video die Stimmen präsentiert, die das Flugerlebnis im Sim bei Release noch realistischer gestalten sollen.