Dass RAZBAM neben vielen anderen Projekten auch an einer Map für DCS World arbeiten, ist schon länger bekannt. Neu ist jetzt das Ausmaß der Karte: Nicht nur die argentinische Ostküste soll jetzt in der South-Atlantic-Map zu finden sein, sondern auch Teile Chiles und der Süden des Kontinents mit der Magellanstraße. 

Damit haben es RAZBAM nach eigener Aussage geschafft, 421.800 Quadratkilometer Fläche in den DCS zu bringen. Anfangs wollten die Entwickler der Harrier und F-15 eigentlich nur die Falkland-Inseln umsetzen, erweiterten dann aber die Größe der Karte immer weiter. Der Screenshot präsentierte jetzt die Ingame-Ansicht der Karte (F10-Map-Ansicht).

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Über die Fortschritte der “South Atlantik Map” berichteten wir bereits. […]

Könnte dich auch interessieren:

Getreu diesem Motto hat DCS 3rd-Party Entwickler RAZBAM in dieser Woche neue Bilder der „South Atlantic“ Map gezeigt. Darauf zu sehen ist der 102km lange See „Lago Fagnano“ in Argentinien. Wenn man den Bildern glauben schenken darf, hat es wohl auch das aktuelle 3D-Modell der F-15E in den DCS geschafft.
„Chuck“ erstellt für fast alles was sich im DCS fliegen lässt sehr detaillierte Schritt für Schritt Anleitungen. Bis vor kurzem gehörte dazu auch RAZBAM´s AV8-B „Harrier“. Aufgrund der vielen Updates und der mangelhaften Dokumentation ist es aber nicht immer möglich die Aktualität zu gewährleisten. Dies ist einleuchtend, dass Verhalten der Beteiligten nicht unbedingt.