Bei Aerosoft ist heute eine Perle der Karibik erschienen, Bonaire. Ursprünglich in spanischer Hand, gehört das Island heute zu den Niederlanden. Die Nachbarinsel von Curacao besitzt natürlich auch einen Flughafen, den Flamingo Airport. Angeflogen wird Bonaire von American aus Miami und von KLM aus Amsterdam. Der von  Jo Erlend Sund erstellte Airport ist für 12€ bei Aerosoft zu bekommen.

Features:

  • Hochdetaillierter und realistischer Nachbau des Flamingo International Airport (TNCB)
  • Hochdetaillierte und akkurate Modelle und Texturen basierend auf tausenden Fotos des Ortes
  • Benutzerdefinierte orthografische Bilder, welche den Airport und die nähere Umgebung umfassen
  • Realistische und dynamische Nachtbeleuchtung
  • Innenmodel des Flughafenterminals inklusive Passagieranimationen erwecken den Flughafen zum Leben
  • Verschiedene andere Animationen wie Flaggen
  • Benutzerdefinierte Windsack-Modelle
  • Benutzerdefinierte Rollfeld-Schilder passend zum realen Vorbild
  • Auch Bonnaires alter Kontrollturm ist enthalten (Wählen Sie ein beliebiges Jahr vor 2018)
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Im dritten Teil zeigen wir euch, wie ihr die Aerosoft CRJ sicher auf den Boden bringt. Wir schauen uns die Anflugplanung sowie die dazugehörigen Eingaben in das FMC an. Wir besprechen auch die relevanten Angaben auf den Anflugkarten. Nach der Landung bringen wir den Flieger noch sicher ans Gate und beenden den Flug in Berlin.
Für Fans des Sport- und VFR-Fluges: Steffen Zuleger alias Flugi hat jetzt seine Umsetzung des Flugplates Ailertchen (EDGA) veröffentlicht. Die Szenerie ist dabei nicht nur für den Microsoft Flight Simulator gestaltet worden - auch P3D-Fans können die virtuelle Graspiste anfliegen.