Die Alteisen-Schmiede, Aeroplane Heaven, hat einige historische Maschinen für den MSFS in Arbeit. Darunter eine Spitfire, eine DC-3 und als neusten Streich die P-51 Mustang. Alles drei Flugzeuge mit bewegter Vergangenheit und großer Anzahl an Fans. Alle drei Oldtimer wurden bereits für den P3D umgesetzt, dennoch scheint es so, dass Aeroplane Heaven diese komplett neu aufbaut. Zu Release-Daten und Umfang gibt es leider noch keine Infos. Optisch gibt es, den Bildern zufolge, vermutlich nichts auszusetzen. Warten wir mal die System-Umsetzung ab.

Spitfire

DC-3

P-51 Mustang

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Wie von den Entwicklern angekündigt, kann der Microsoft Flight Simulator heute auch auf der XBox begrüßt werden. Ab 17 Uhr deutscher Zeit ist der Simulator betriebsbereit und wird dann freigeschaltet. In den vergangenen Tagen konnte der Sim bereits auf die Konsole heruntergeladen werden. In der langen Tradition des Microsoft Flight Simulator ist dies eine Premiere. Noch nie wurde der Flightsim auf einer Konsole zur Verfügung gestellt.
Die Jungs von 29Palms haben zusammen mit Aerosoft ihre Umsetzung des Flughafen Mykonos für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Wer jetzt eine wirklich brandaktuelle Szenerie des Flughafens Mykonos erwartet, muss noch kurz warten - die Umsetzung befinde sich noch auf dem Stand von 2020. Den Grund dafür liefert Aerosoft in der Produktbeschreibung.
Es wird technisch: Wie versprochen, hat Aamir Thacker heute wieder in die Tasten gehauen. Diesmal präsentiert der Frontman von Fenix Simulations weitere Features des kommenden A320. Mit Text, Charts und Videos zeigt Fenix Simulations das Fuel- und Hydraulik-System im Detail und verspricht eine noch nicht dagewesene Simulation der Airbus-Systeme.