Ein großes Flugzeug? Eine großes Szenerie? Ein großes Add-On? Ein Event? Was es auch wird, es wird groß – das zumindest hat Aerosoft gestern auf den eigenen Social-Media-Kanälen mit einem entsprechenden Bildpost behauptet. Doch nicht nur dort – auch andere Kanäle und Media-Outlets zum Thema Flugsimulation haben das Bild bereits geteilt – darunter sogar Lockheed Martin selbst, die sich bei Ankündigungen von dritten bisher eher rausgehalten haben. Wird so schon ein MSFS-Bezug im Keim erstickt? 

Wie dem auch sei – das Bild bietet natürlich großen Raum für große Spekulation. Links unten ist ein Icon zu finden, das sich aus dem Buchstaben “A” und einem vierstrahligen Flugzeug zusammensetzt. Und ist “BIG” andersfarbig in Versalien geschrieben um nur die Größe zu betonen oder verdeckt sich dahinter eine Abkürzung?

Wir wollen eure Ideen wissen. Wer mit seinem Tipp am nächsten (und schnellsten) dran ist sobald das Geheimnis gelüftet ist, kann eine streng limitierte cruiselevel-Tasse gewinnen! Wir benachrichtigen den Gewinner dann per Mail.

Raten und gewinnen: Eine cruiselevel.de-Tasse!
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
36 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Michael
Michael
4 Monate zuvor

Über einen A380 würde ich mich zwar riesig freuen … aber das glaube ich eher nicht.

Da es sich offenbar um einen Zusammenschluß mehrer Firmen zu handeln scheint, könnte ich mir vorstellen, dass man vielleicht einen “ähnlichen” Weg gehen möchte wie es der MSFS bzgl. der Landschaftsdarstellung macht. Das würde ich ebenfalls sehr begrüßen 🙂 Aber mal abwarten. P3D v5 hätte es zumindest verdient ein weiterhin erfolgreiches Leben zu führen. Ja, ich mag den MSFS visuell … alles andere ist allerdings eine ziemlich fette Katastrohe …

Thomas-NUE
Thomas-NUE
4 Monate zuvor

flightsimassociation.com

christian klingbeil
christian klingbeil
4 Monate zuvor

“P3D v6” auf Basis von Google Maps, ansonsten aber kompatibel mit so ziemlich allem was der ernsthafte “Hardcore-Simmer” so braucht was MSFS nicht bietet.
Man wird doch noch träumen dürfen, oder?

Roland
Roland
4 Monate zuvor

Vermutlich eine Online FS-Expo oder sowas.

Christian Loose
Christian Loose
4 Monate zuvor

Naja, das hört sich nicht wirklich nach etwas großem an: https://jobs.designcrowd.co.uk/job/3881013

skystar
skystar
4 Monate zuvor
Antwort auf  Christian Loose

Christian: Das ist der beste Hinweis bislang. Diese Auftragsbeschreibung erklärt ja alles.
Im Endeffekt also nix besonderes.
Danke!

Patrick
Patrick
4 Monate zuvor

Da scheinbar mehrere Firmen dabei sind, evtl. eine gemeinsame Aktion wie eine Arbeitsgruppe oder Zusammenschluss. Immerhin ist die Flugsimulation doch eher eine Nische.

Matthias
Matthias
4 Monate zuvor

Bei LM heißt das Bild “FSA.png”… Flight Sim… Association? Agency? Adventure? Abwarten?

Ich hoffe, dass da nicht schon wieder so ein vermeintlich “großer Wurf” wie mit PMDGs OC kommt…

Matthias
Matthias
4 Monate zuvor
Antwort auf  Matthias

*GFO, nicht PMDG OC.

simmershome
4 Monate zuvor

Jedenfalls hat sich LM an sowas noch nie beteiligt, sondern eher leise Töne gepflegt und einfach geliefert. Der Registrar ist rein zufällig Google LLC

Michael
Michael
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Das habe ich auch gesehen. MS/Asobo -> Bing Maps versus LM/P3D -> Google Maps. Da könnte vielleicht doch etwas dran sein … das wäre zu schön um wahr zu sein!

Max
Max
4 Monate zuvor

Shoot for the Moon: Ein Pay-per-Use Modell für Addons an dem sich zahlreiche Hersteller beteiligen, sodass man Flieger oder Flughäfen die man selten nutzt nicht mehr zum Vollpreis kaufen muss.

Markus
Markus
4 Monate zuvor

Antonov Frachtflugzeug 👌🏼

Hörst
Hörst
4 Monate zuvor

Vermutlich ein A380 *gähn*

Dominik
Dominik
4 Monate zuvor

Prepar5D

Justin
Justin
4 Monate zuvor
Justin
Justin
4 Monate zuvor
Antwort auf  Justin

wobei ne,..

Dominik
Dominik
4 Monate zuvor

Vielleicht haben Sie zusammen Asobo von MS gekauft 🙂

Christian Loose
Christian Loose
4 Monate zuvor

Aerosoft hat Prepar3d von Lockheed Martin gekauft?

Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
4 Monate zuvor

FSA kann ja nur: ‚for serious Airbus‘ bedeuten 😉 Bedeutet, das zukünftig alle Boeing Modelle aus allen Simulatoren entfernt werden müssen….

Schön wäre auch der Zusammenschluss aller Online Netze, aber unter dem Dach von Aerosoft? Das hört sich teuer an.

Keine Ahnung, aber wie komme ich trotzdem an die Tasse ?

Hörst
Hörst
4 Monate zuvor

Aerosoft hat LM, Laminar und Asobo gekauft, und der neue Aerosoft Flight Simulator besteht aus der Scenery vom MSFS, dem Flugmodell von X-Plane und … naja, irgendwas von P3D. 😉

skystar
skystar
4 Monate zuvor

Microsoft hat die Mehrheit an der Prepar3d-Sparte von LM gekauft und beerdigt diese…
Ebenso wurde die Mehrheit bei Laminar Research erworben um auch diesen Konkurrenzflieger loszuwerden.

Reine Spekulation, aber so machen das doch die Großen um Konkurrenz loszuwerden!?
So können sich die Entwickler freudig auf eine einzige Plattform konzentrieren.

Verkauft wird uns das als “das Beste, was den Usern passieren kann”.

Oh je… Hoffentlich wache ich morgen auf, un das ist alles nur Blödsinn, was ich gerade denke…

Thomas-NUE
Thomas-NUE
4 Monate zuvor
Antwort auf  skystar

Das wäre ein Grund um dieses Hobby zu begraben 😅

simmershome
4 Monate zuvor
Antwort auf  skystar

Falsch, die Entwicklung für den MSFS wird hinsichtlich Payware Addons eingestellt, weil eh die Meisten nur mit Freeware zu Gange sind und niemand mehr 50% im Market an MS abdrücken will.
Das wird die neue gemeinsame Verkaufsplattform für aller Entwickler, die für andere Simulatoren entwickeln und den Begriff Flugsimulation wieder vom Kopf auf die Füße stellen wollen.😉

Hörst
Hörst
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Gibt’s doch schon. Nennt sich Orbx Central. 😀

simmershome
4 Monate zuvor
Antwort auf  Hörst

Nö den Kreml der Flugsimulation meinte ich nicht, ich denke da eher an ein gleichberechtigtes Nebeneinander unter einem Dach. Simmarket wird geschlossen , Simflight wird Asobo Hausberichterstatter, Aerosoft hat sich in die neue Plattform retten können und Cruiselevel sorgt für faire Berichterstattung. 🤩

Dings
Dings
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Du kannst es einfach nicht lassen. 😉 Bei jeder sich bietenden Möglichkeit – oder auch nur wenn man Dir ein Stöckchen hinhält – geht es sofort gegen den MSFS. Herrlich. 😉

Ich glaube nicht, dass eine der hier erwähnten Möglichkeiten wahr ist.

Bisher nichts als heiße Luft. Kennt man von MSFS.

simmershome
4 Monate zuvor
Antwort auf  Dings

Nein ich gehe nur nicht in den Keller zum Lachen. Wahr ist hier eher nichts und das erwartet auch niemand.

loislsim
loislsim
4 Monate zuvor

Der Screenshot auf https://flightsimassociation.com/ deutet meiner Ansicht darauf hin, dass in Zukunft auch beim P3D und beim X-Plane – ähnlich wie es der MSFS bereits bietet – der Einsatz von serverbasierten Sat-Kacheln in der Landschaftsdarstellung möglich sein dürften. Der Titel “Something big is coming” lässt ebenfalls genau darauf schließen. Dass der Screenshot die Landschaft einer ORBX-Szenerie für den MSFS zeigt, ist ein Indiz dafür, dass das Sat-Material aus den Microsoft eigenen Bing-Servern, die für den MSFS betrieben werden, stammt.

Mein Szenario, das natürlich ziemlich abenteuerlich klingt, aber durchaus realisisch scheint: Wenn ich mir die von Microsoft betriebenen riesigen Server ansehe, die für die Landschaftsdarstellung des MSFS betrieben werden müssen, dann fällt mir nur eines ein: Sie kosten sehr viel, bringen aber Microsoft finanziell im Endeffekt nichts. Wenn jetzt Microsoft hergehen würde, dieses Material auch anderen Flightsim-Anbietern zur Verfügung zu stellen, würden diese Server auch zusätzlich Geld abwerfen, weil z.B. für den X-Plane oder den P3D entsprechende Abomodelle für deren Nutzer buchbar gemacht werden könnten. Z.B. über ORBX, Aerosoft, oder direkt die Hersteller also Lockheed oder Laminar Research etc. Für alle eine Win-Win Situation, weil alle Anbieter daran verdienen würden. Ich weiß, das klingt ziemlich verrückt, wäre aber eine Option. Laufen könnte das eben über die gemeinsame (?) Plattform der “Flightsimassociation”…

Michael
Michael
4 Monate zuvor
Antwort auf  loislsim

Du hast einen ähnlichen Gedanken den ich auch schon in den Ringe geworfen habe (siehe oben).

Allerdings kann ich mir dein Szenario in der Form überhaupt nicht vorstellen! Warum sollte MS das machen? Dann können die gleich den MSFS beerdigen. Denn außer der Landschaft und vielleicht noch die Wetterdarstellung … da bleibt dann nicht mehr viel übrig was einem zum MSFS verleitet (meine Meinung selbstversändlich).

Der Inhaber der o. g. Domain ist kein anderer als Google LLC. Und was fällt einem unter anderem bei Google ein? Google Maps! Das gepaart mit Firmen die sich mit Flugsimulation beschäftigen … was da wohl bei raus kommt?

Die Vorzüge von P3Dv5 mit samt der bereits betriebsbereiten Addon-Flugzeuge mit einer für den Flugsimulator entsprechend aufgehübschten Google-Maps-Landschaft … das könnte der Knaller werden.

Aber mal abwarten!

loislsim
loislsim
4 Monate zuvor
Antwort auf  Michael

Kann natürlich sein, dass Google hier als Anbieter der Sat-Dateien fungiert. Möchte ich nicht ganz ausschließen. Allerdings der Screenshot der Seite https://flightsimassociation.com/ ist der gleiche, der auch in der ORBX-Szenerie von LYNI für den MSFS zu sehen ist. Siehecomment image
Deshalb sind das eindeutig Bing-Sat-Images, die auf diesem Screenshot zu sehen sind…

loislsim
loislsim
4 Monate zuvor
Antwort auf  loislsim

Wenn man die Sat-Images von Google-Maps und Bing-Maps rund um den Flughafen Niš (LYNI) mit dem Screenshot auf https://flightsimassociation.com/ vergleicht, dann erkennt man an der leichten Braunfärbung der Landschaft, dass hier eindeutig die Bing Dateien verwendet wurden….

Dings
Dings
4 Monate zuvor
Antwort auf  loislsim

Das wäre nett. Ist aber unwahrscheinlich.

Wenn ich mir die von Microsoft betriebenen riesigen Server ansehe, die für die Landschaftsdarstellung des MSFS betrieben werden müssen, dann fällt mir nur eines ein: Sie kosten sehr viel, bringen aber Microsoft finanziell im Endeffekt nichts”
-> Das stimmt so doch nicht. Die erwähnte Landschaftsdarstellung ist der USP des MSFS. MS verdient an den Verkäufen im Store. Wieso sollten sie das nun aufgeben? Nein. Das sehe ich nicht.
Ich glaube das “BIG” ist allgemeiner zu sehen. Ein einheitliches “SDK” wäre denkbar. SDK ist dabei absichtlich in “” geschrieben.

loislsim
loislsim
4 Monate zuvor
Antwort auf  Dings

Von aufgeben kann doch keine Rede sein. Im Gegenteil. Es wird zusätzlich Geld in die Kassa gespült, um etwa die Landschaftsverbesserung – wie die World Updates mitzufinanzieren, die derzeit nur Geld kosten, aber keines bringen. Und ganz ehrlich. Wirkliche Konkurrenten sind die einzelnen Simularen vor allem beim Kauf sowieso nicht mehr. Der Markt ist da – was den Verkauf betrifft – bereits abgegrast. Jeder Sim-Fan, den ich kenne, der den P3D oder den X-Plane besitzt, hat sich mittlerweile auch den MSFS gekauft. Und eine Sat-Landschaftsdarstellung sowohl für den P3D oder X-Plane wird es früher oder später sowieso geben müssen. Da hole ich als Microsoft lieber diese Konkurrenz ins Boot, als dass ich meinem größten Konkurrenten, GoogleMaps diese Verdienstmöglichkeit gönne. Ich sehe für alle Teile, sowohl Microsoft, als auch Lockheed Martin und Laminar Research bzw. “Zwischenhändler” wie ORBX oder Aerosoft nur Vorteile, weil alle an dem entsprechenden Abomodell mitverdienen würden.

Dings
Dings
4 Monate zuvor
Antwort auf  loislsim

Naja. Die Realität zeigt ja nun, dass Deine Spekulation nichts damit hat.

David Blei
David Blei
4 Monate zuvor

Ein neues ATC-System, welches in den P3D und XP11 eingebaut wird. Zudem wird es voll mit Vatsim und den Fliegern von Aerosoft und iniBuilds kompatibel sein. 🤔😁

Könnte dich auch interessieren:

Die Jungs von 29Palms haben zusammen mit Aerosoft ihre Umsetzung des Flughafen Mykonos für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Wer jetzt eine wirklich brandaktuelle Szenerie des Flughafens Mykonos erwartet, muss noch kurz warten - die Umsetzung befinde sich noch auf dem Stand von 2020. Den Grund dafür liefert Aerosoft in der Produktbeschreibung.
Beobachter des passenden Threads im Aerosoft-Forum wissen, dass die Arbeit an der Twin Otter für den Microsoft Flight Simulator stetig voranschreitet. Immer wieder zeigt Produktmanager Mathijs Kok neue Bilder aus der Werkstatt. Gestern ist auf Hans Hartmanns Youtube-Kanal ein Video erschienen, das die Soundkulisse der STOL-Maschine zeigt - beim Engine Start und Take Off.
Mathijs Kok hat jetzt im Aerosoft-Forum einen neuen Vertriebskanal für Flugsimulationsprodukte angekündigt. Mit Aerosoft One sollen Nutzer:innen ähnlich wie bei anderen Anbietern in einem Porgramm Produkte kaufen, verwalten und updaten können. Mit diesem zentralen Vertriebskanal wollen es die Paderborner ihren Kund:innen einfacher machen, so der Aerosoft-Produktmanager.