Bleiben wir doch direkt bei Dreamflight Studios, denn die Projektmappe des Entwicklerteams ist voll! Dabei geht die Reise von Costa Rica, über die Dominikanische Republik, bis nach Frankreich. Weitere Überraschungen nicht ausgeschlossen.

Große Ankündigung heute auf der Facebook-Seite von Entwickler Dreamflight Studios. Bleiben wir doch zuerst in Europa. Dort geht der Blick auf den französischen Teil des Baskenlandes, nach Biarritz. Der Flughafen Biarritz Pays Basque, ist das Tor zur Stadt und den im Sommer beliebten Stränden der Region. Auch das nahegelegene, spanische San Sebastian, lässt sich gut von ihm erreichen.

Über den Atlantik

Wir reisen weiter, über den Atlantik hinweg, in die Dominikanische Republik. Bei den Deutschen beliebt, sind die im Norden der Insel gelegenen Urlaubsregionen Playa und Costa Dorada. Ausgangspunkt zu diesen ist der Flughafen von Puerto Plata.

Moment, da klingelt doch etwas? Richtig, da gab es schon mal eine Szenerie von Dreamflight Studios! Der Karibik-Airport wurde vom Entwicklerteam bereits in 2014, für den FSX entwickelt. Nach vielen Anfragen aus der Community, hat man sich nun entschlossen, diesen neu aufzulegen und in den Prepar3D, sowie die Microsoft Flight Simulator zu bringen. Previews gibt es leider keine, aber die Szenerie wird mit “Coming very soon” angekündigt.

Im Herzen Lateinamerikas

Unser drittes Ziel befindet sich im Herzen Lateinamerikas. Es ist die Hauptstadt Costa Ricas, einem der fortschrittlichsten Länder der Region. Die Rede ist von San José. In der Region, auf der Hochebene Valle Central, leben ca. 1,6 Mio. Menschen, Tendenz steigend. 

Über den Internationalen Flughafen Juan Santamaría [MROC], sind San José und somit Costa Rica, an die Welt angeschlossen. Seit vielen Jahren wächst die Passagierzahl stetig und neue Interkontinental-Verbindungen kommen hinzu, Gerade bei Abenteuerurlaubern ist Costa Rica sehr beliebt. Aus dem deutschsprachigen Raum bedienen Lufthansa und Edelweiss den Airport.

Dreamflight hatte dieses Projekt bereits im Jahre 2014 einmal für den FSX angekündigt, jedoch nie veröffentlicht. Nun nimmt man einen weiteren Anlauf, diesmal für den Prepar3D, sowie den MSFS. Der Airport befindet sich “in den finalen Zügen” und Previews sollen in der kommenden Woche erscheinen.

Bild aus der FSX Entwicklung von 2014
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Nicht nur die Xbox-Version des Microsoft Flight Simulator ist ab jetzt verfügbar. Auch die PC-Version hat wie an vielen Dienstagen zuvor ein umfassendes Update erhalten. Dabei soll vor allem die Performance des Simulators verbessert worden sein. Aber auch andere Inhalte kommen jetzt in den Sim von Asobo.
Die Jungs von 29Palms haben zusammen mit Aerosoft ihre Umsetzung des Flughafen Mykonos für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Wer jetzt eine wirklich brandaktuelle Szenerie des Flughafens Mykonos erwartet, muss noch kurz warten - die Umsetzung befinde sich noch auf dem Stand von 2020. Den Grund dafür liefert Aerosoft in der Produktbeschreibung.
Es wird technisch: Wie versprochen, hat Aamir Thacker heute wieder in die Tasten gehauen. Diesmal präsentiert der Frontman von Fenix Simulations weitere Features des kommenden A320. Mit Text, Charts und Videos zeigt Fenix Simulations das Fuel- und Hydraulik-System im Detail und verspricht eine noch nicht dagewesene Simulation der Airbus-Systeme.