Nein, bei der Headline ist uns kein Fehler unterlaufen. Dies ist einer der vielen Spitznamen der kanadischen Metropole Vancouver. Hat sie gemein hin den Ruf eine “nasse” Stadt zu sein, gerade in den Wintermonaten. Wer mag kann nun den Airport der Stadt im MSFS ansteuern. Lediglich 11$ sind dafür entweder im hauseigenen FSimStudios Shop oder bei ORBX fällig. Neben dem Vancouver International Airport [CYVR], sind auch der Vancouver International Water Aiport [CAM9] und das Vancouver Harbour Flight Centre [CYHC] enthalten. Eine detaillierte Stadtumsetzung gehört nicht zum Lieferumfang. Kunden der P3D Version wurden oder werden per E-Mail über die kostenlose Bezugsmöglichkeit der MSFS Version informiert. Auch für Canada4XP Vancouver Kunden gibt es einen 50% Rabatt auf dem MSFS Airport. Dazu müsst ihr eure Lizenz unter diesem Link validieren.

Features:

  • Most up to date and detailed representation of Vancouver International Airport created for Microsoft Flight Simulator.
  • Outstanding modeling, 4K PBR Textures, and great attention to detail.
  • 0.3cm/pix custom aerial orthophotos for the airport area.
  • Static Commercial and GA Aircraft.
  • PBR Native Ground Polygon.
  • Native MSFS SDK Jetways
  • Native snow, rain effects and vegetation
  • Three airports included: CYVR Vancouver International, CAM9 Vancouver Seaplane Terminal, CYHC Vancouver Harbor.
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Gary Summons hat uns mit seinem Studio UK2000 allerhand tolle Plätze auf der königlichen Insel in den Simulator gebracht. Über die Jahre wurden viele Plattformen bedacht und Updates in der Regel preislich fair gestaltet. Zu diesen Plattformen zählte eine Zeitlang auch X-Plane. Wie es damit weitergeht, wie er die Updatepflicht sowie die fortwährende Downloadmöglichkeit sieht gab Gary kürzlich bekannt.
Der südamerikanische Designer Paulo Ricardo ist für seine ausufernden Szenerien bei bester Performance bekannt. Zugleich bestechen seine Airports mit einer tollen Qualität und liebe zum Detail. Neben Viracopos-Campinas, ist die Umsetzung des Stadtflughafens Santos Dumont sicherlich sein Meisterwerk. Der besondere und zugleich schwierige Anflug auf Rio de Janeiro ist nun auch im MSFS freigegeben.
Nach Memmingen und Saarbrücken die erste Payware: Frederik Blatter alias Freds Airports hat seine Szenerie des Flughafens Nürnberg (EDDN) für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Der Albrecht Dürer Flughafen kann in zwei Versionen erworben werden, die sich nur im Preis unterscheiden sollen.