Gutes muss nicht immer teuer sein und in einer militärischen Flugsimulation wird nicht immer scharf geschossen. Daher wollen wir hier Missionen vorstellen, die dies berücksichtigen und kostenlos für den DCS erhältlich sind.

Dubai – Dispatch by “theSithis”

S A R – Search and Resuce, mit diesem Begriff ist der „Teppichklopfer“ Bell UH-1 hierzulande untrennbar verbunden. Suchen und Retten ist auch das Ziel in dieser Mission. Als Luftretter habt ihr die Aufgabe zu verschiedenen Einsatzorten zu fliegen. Über das Funkmenü und F10 meldet ihr euch einsatzbereit und bekommt Kurs und Entfernung zum Einsatz. Sobald ihr in der Nähe seid, wird die Landezone mit weißem Rauch markiert. Nachdem die zu rettende/n Person/en an Board sind, fliegt ihr zurück zum Helipad des Krankenhauses.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr dann den nächsten Auftrag anfordern. Ein festgelegtes Ziel gibt es bei dieser Mission nicht und sie läuft theoretisch unendlich weiter. Auf der Map sind einige dutzend Ladezonen – respektive Einsatzorte verteilt. Der Wiederspielwert ist hoch, da diese im Zufallsprinzip vergeben werden. Mal ist ausreichend Platz für eine Landung vorhanden, mal ist durch eine dichte Bebauung ein sehr präziser Anflug nötig. Will die Landung partout nicht gelingen, könnt ihr einfach den nächsten Auftrag anfordern und auf eine leichtere Landezone hoffen.

Wer nicht jedes Mal den Hubschrauber erst starten möchte, kann im Missionseditor die Maschine auf „Hotstart“ stellen. Bei dieser Gelegenheit könnt ihr gleich eine passende Livery auswählen, welche ihr u. a. hier finden könnt.

Solltet ihr nicht im Besitz der „Persian Gulf“ Map sein: es gibt diese Mission auch für die Freeware Kaukaus-Karte (Batumi), die neue Syrien Map (Hafenstadt Haifa) und für die Normandy Map (Caen).

Perfekt für alle die am Feierabend einfach ein paar „entspannte“ Einsätze mit der Huey fliegen wollen!

Dubai Dispatch (Persian Gulf Map)
Haifa Dispatch (Syria Map)
Batumi Dispatch (Kaukasus Map)
Caen Dispatch (Normandy Map)

“Bank-Anglers” CASE I Recovery Trainer

Für die NAVY-Piloten gehört das Operieren von einem Flugzeugträger zum Alltag. Doch selbst erfahrene Piloten kommen ordentlich ins Schwitzen, wenn der Flieger nach einem stundenlangen Einsatz eines der vier Fangseile auf dem Flugzeugträger für eine Landung erwischen muss.

Die dafür entwickelte Prozedurnennt sich bei guter Sicht „CASE I – Recovery“ und kann in dieser Tutorial-Mission mit der Hornet oder  Tomcat auf der Kaukasus-Karte geübt werden. Jede Eventualität ist dabei bedacht: Super-Carrier ja oder nein? Direkt im Anflug beginnen oder lieber erstmal vom Träger starten? Ihr habt die freie Wahl.

Im Briefing wird das Verfahren mit einer Grafik näher erläutert. Jede Phase des Fluges wird mit einer Punktzahl ausgewertet. Stimmt die Höhe im „Crosswind- Leg“ oder im „Downwind-Leg“ die Distanz zum Träger? Wenn alles passt und euch der perfekte Anflug und eine Landung im dritten Seil gelungen ist, erhaltet ihr die Höchstpunktzahl von 75 Punkten. Andernfalls könnt ihr anhand der Auswertung sehen, wo eure Defizite liegen und diese gezielt trainieren.

Da die Mission multiplayerfähig ist, könnt ihr mit Freunden oder mit eurer Staffel gemeinsam den “High-Score” jagen.

Die Mission findet ihr im Eagle Dynamics Forum, eine Registrierung ist notwendig.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
8 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
simmershome
4 Monate zuvor

Als alter “MiIitarist” inspirieren mich die DSC Modelle irgendwann doch noch mal in die Combat Simulation einzusteigen.😉

Cornflex
Cornflex
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Ich kann DCS nur jedem empfehlen, der wirklich tiefgehende Simulationen mag und bereit ist sich (lange) einzuarbeiten. Feierabendflieger lassen die Finger weg. Hat man dann seine ersten Erfolgserlebnisse, kenne ich kein „Spiel“, was einen emotional so belohnen kann. Die Module sind nicht billig, aber allesamt auf hohem Niveau. Es geht um das Beherrschen der Flugmaschine unter realen (Kampf-)Bedingungen. Und da macht kein anderer Sim DCS etwas vor. Auch wenn ich allen anderen gerne eine Chance gebe, ich komme bislang immer zu DCS zurück.

Cornflex
Cornflex
4 Monate zuvor
Antwort auf  Mathias

Eine tolle und kostenlose Kampagne für die Hornet und das Super Carrier Modul: Oil in the water! Knapp 15 Missionen mit historischen Infos und abwechslungsreichen Aufträgen. Sehr empfehlenswert.

Joshua vdG
Joshua vdG
4 Monate zuvor
Antwort auf  Mathias

Ich kann es auch nur empfehlen. Ich bin durch cruiselevel im November erst so richtig drauf aufmerksam geworden und bin mittlerweile ein ganz passabler f18 Pilot würde ich sagen. Allerdings finde ich den Einstieg in die Missionen echt nicht einfach. Mir fehlt einfach eine Mission oder Kampagne wo schritt für schritt erklärt wird wie sowas abläuft und was zu tun ist. Viele Missionen sind, zumindest für den Einstieg, viel zu minimalistisch erklärt, also im Punkto was erwartet mich, wohin muss ich, wer ist mein Wingman usw. Das ist vllt realistisch aber für den Einstieg ungeeignet finde ich. Also wenn ihr da Empfehlungen habt, würde mich das sehr interessieren.

Cornflex
Cornflex
4 Monate zuvor
Antwort auf  Joshua vdG

Hallo Joshua,
wenn du Infos zu Funktionen in einem bestimmten Flieger suchst, dann kann ich dir die YouTube Tutorials von Rakuzard (deutsch) und Grimreapers (englisch) empfehlen. Die Jungs erklären interessant und sehr detailliert.
Um dich an bestimmte Waffen zu gewöhnen, solltest du entweder die Trainingsmissionen nutzen oder dir schnell selber was im Missions Editor zusammen bauen. Als Grundlage nimmst du dir den Guide von Chuck dazu (Chuck’s Guides – DCS | Mudspike). Die werden aktualisiert und sind kostenlos. Da bin ich bislang immer schlauer durch geworden.
Viel Spaß weiterhin.

Gruß
Jörg

Sven
Sven
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Hallo Rainer,

Ja, ich kann Cornfelx nur beipflichten. Grandiose Flugsimulation!

Zum ausprobieren, gibs DCS mit die Kaukasuskarte gratis. Da ist dann auch die SU25T und die TF51 dabei. Vielleicht kennst den ollen Russenhobel noch. 😉 Der lässt sich auch ganz gemütlich fliegen. Also was für uns 😀 Man kann DCS auch ohne Gefechte geniesen.

Joshua vdG
Joshua vdG
4 Monate zuvor

Sehr schön! Ihr könnt gerne vermehrt auf gute Freeware eingehen! Das macht sonst ja leider keiner in größerem Ausmaß, wenn ich mich nicht irre…

Könnte dich auch interessieren:

Adrian Hinst und Tibor Kokai sind Urgesteine der Flusiszene. Mit Liebe zum Detail haben beide diverse Projekte als Freeware für den FSX, Prepar3D und X-Plane veröffentlicht, darunter fast immer osteuropäische Flugzeuge. Mit der vor kurzem vorgestellten L-200 Morava, sind die beiden das erste mal auf Payware-Terrain unterwegs. Wir haben mit den beiden ein kurzes Interview geführt.
Der Community-Mod der JAS-39 „Gripen“ hat ein Update auf 1.5 erfahren. Der Rund 200 Punkte umfassende Changelog bringt viele neue Waffen, verbesserte Darstellungen und realistischere Load-Outs in den Digital Combat Simulator. Nach wie vor fehlt für die Air-to-Air Variante ein clickbares Cockpit. Daran arbeiten die Entwickler jedoch bereits und wollen dies dann für die Version 2.0 zur Verfügung stellen.
Nach der Ankündigung von TrueGrit, dass ein Eurofighter für den Digital Combat Simulator entwickelt wird, entstand ein Erdbeben in der Community. Lange Zeit war es sehr ruhig rund um das Team von Gero Finke, doch heute meldeten sie sich mit einem fulminanten Lebenszeichen zurück.