Pünktlich zur Release-Party des Aerosoft CRJ im MSFS erweitert aviaworx sein Portfolio von aviaCDU nun auch im neuen Simulator mit der Implementierung des CRJs. Damit kann man zum Produktstart des kleinen Airliners die CDU auf seinem Tablet bedienen. Zum Preis von 10 Euro kann es direkt aus der hauseigenen Software aviaserver bezogen werden. Alternativ ist es auch im Simmarket erhältlich.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Nicht nur die Xbox-Version des Microsoft Flight Simulator ist ab jetzt verfügbar. Auch die PC-Version hat wie an vielen Dienstagen zuvor ein umfassendes Update erhalten. Dabei soll vor allem die Performance des Simulators verbessert worden sein. Aber auch andere Inhalte kommen jetzt in den Sim von Asobo.
Die Trilogie ist komplett: iniBuilds haben am vergangenen Mittwoch ihre Simulation des Airbus A310 für X-Plane 11 veröffentlicht, als Langstreckenderivat des A300 – so in der Theorie. Denn in der Praxis bringt der (virtuelle) A310 doch ein bisschen mehr mit als kurzen Rumpf und lange Reichweite. Ich habe den A310 auf mehrere Testflüge geschickt, bin in die virtuellen Kabinen geklettert, habe mich mit ECAM-Actions zum Schwitzen gebracht und habe die Performance des Add-ons genau unter die Lupe genommen.
Die Jungs von 29Palms haben zusammen mit Aerosoft ihre Umsetzung des Flughafen Mykonos für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Wer jetzt eine wirklich brandaktuelle Szenerie des Flughafens Mykonos erwartet, muss noch kurz warten - die Umsetzung befinde sich noch auf dem Stand von 2020. Den Grund dafür liefert Aerosoft in der Produktbeschreibung.