Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Um in Zukunft Kompatibilitätsprobleme zu vermeiden, wird FlyByWire sich vom Asobo A320 trennen und als eigenständiges Flugzeug in dem MSFS kommen. So erhalte man auch die Möglichkeit, im Marketplace (kostenlos) gelistet zu werden. Dies betrifft erstmal nur die development and experimental Version. Leider sind in diesem Zusammenhang auch die bisherigen Lackierungen nicht mehr kompatibel und müssen mittels einer, von FlyByWire zur Verfügung gestellten, Anleitung konvertiert werden. Auf Flightsim.to sind zu dem die ersten kompatiblen Liveries erhältlich. Darüber hinaus wird auch ein Tool in den Installer integriert, das die Konversion vornehmen wird. Die aktuelle Version findet ihr direkt bei FlyByWiresim.com. Wichtig ist, dass ihr vorher die alte Version des A320 Mod komplett entfernt und dann eine Neuinstallation vornehmt.

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Lange ist es schon still um die Entwicklung der Piper Comanche von A2A Simulations im MSFS. Nun hat sich Scott Gentile zum aktuellen Stand geäußert.
Wenn wir IVAO ausfragen, darf natürlich auch VATSIM nicht fehlen. Denn auch dieses Online-Netzwerk war in Friedrichshafen in der Flusi-Halle mit einem eigenen Stand am Start. Dort haben uns die VATSIM-Jungs gleich zweimal ein Interview gegeben.
Mit dem NZMC Mount Cook Region Pack erhält durch NZA eine der wohl spektakulärsten Landschaften der Erde eine Aufwertung im MSFS. Mitten im Mount Cook/ Aoraki Nationalpark gelegen, beinhaltet das Paket den Regional Flughafen Mt Cook Airport NZMC, das Glentanner Aerodrome NZGT, sowie das Helipad des Twizel Medical Centers NZTW.