Bei Orbx hat man schon vor einer Weile erkannt, dass die Zeit zwischen Ankündigung und Veröffentlichung doch relativ kurz sein sollte. Auch beim Landmarks Frankfurt City Pack für den MSFS macht man hier keine Ausnahme. Die vor fünf Tagen angekündigte Verbesserung des Stadtbildes ist nun für ca 10€ bei Orbx erhältlich.

Features

  • 11 high-detail custom landmarks including Europaturm, Hauptbahnhof (railway station), Messeturm, Paulskirche, and Kaiserdom
  • 100 custom landmarks, balancing quality and performance
  • Many enhancements to the city and surrounding areas: improved vegetation and building placements, static trains and boats, cranes, chimneys, and more
  • Extensive terraforming across the coverage area, enhancing how the custom landmarks sit within the simulator’s terrain
  • Includes a custom model of the Commerzbank Arena (Waldstadion) stadium
  • Custom orthoimagery covering both sides of the Main, from Schwanheim in the West to the Offenbach photogrammetry area
  • Custom night lighting based on real-world photography
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Mit der Veröffentlichung für die X-Box und dem Sim Update 5 (SU5) kamen viele Neuerungen in den MSFS. Doch mit den großen Änderungen kamen einige Bugs in den Simulator, welche man bereits mit einem ersten Hotfix beheben wollte. Der zweite Hotfix, welcher entweder diesen Freitag oder am Montag erscheinen wird, soll sich vor allem um die Darstellung der Texturen, den Aerosoft CRJ und die fehlerhafte Höhe kümmern.
Es sollte eigentlich annehmbaren AI-Traffic in den Microsoft Flight Simulator bringen. Doch jetzt wurde Simple Traffic beerdigt. Mathijs Kok hat jetzt im Aerosoft-Forum erklärt: "Also im Moment ist das Projekt tot." Und den Grund dafür präsentiert er auch.
Mit dem Release des Microsoft Flight Simulators sind viele neue Entwickler-Studios entstanden. Während es im Bereich der Luftfahrzeuge recht beschaulich zugeht, stehen beim Szenerie-Design einige Entwickler in den Startlöchern, die uns die nächsten Jahre begleiten werden. Einer von diesen ist NZA Simulations. Das australisch-neuseeländisch-deutsche Team hat sich auf die Fahne geschrieben, den Microsoft-Flight-Simulator mit Flughäfen in Down-Under und Neuseeland weiter zu verschönern. Wir haben mit dem deutschen Teammitglied Dean gesprochen.