“Gateway of Russia”, diesen Preis hat Krasnodar 2017 gewonnen. Für die Folgejahre hat es dann nicht mehr gereicht. Gewinner dieses Jahr war übrigens Kazan. Dennoch hielt der Statusverlust Russian Digital Simulations nicht davon ab, sich dem Airport im MSFS anzunehmen. Für ca. 16€ könnt ihr den Weg in den Süden Russlands antreten und auf einer der beiden Bahnen landen. Von Krasnodar aus fliegen mehr als 40 Airlines zu über 60 Destinationen. Übrigens für die Modellierung der Gebäude zeichnet DMD Developers verantwortlich. Diese haben allerhand russischer Airports für den P3D entwickelt. 

Features

  • High-resolution ground textures
  • Custom runway textures
  • High-resolution building textures
  • Custom airport vehicles
  • Excellent night effects
  • Optimized for excellent performance
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
simmershome
8 Tage zuvor

“Diese haben allerhand russischer Airports für den P3D entwickelt. 

Russland erscheint für P3D v5 nach und nach mit ca. 100 Szenerien, die klaglos laufen als Freeware.
Also immer mal reinschauen. “Grün” ist fertig. Diese Woche gibt es noch den zweiten Kiew Airport UKKK

Zuletzt editiert 8 Tage zuvor by Thomas

Könnte dich auch interessieren:

Eigentlich sind sie VR-Experten, doch jetzt haben FlyInside ihr erstes Add-On für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Mit der Bell 47 kommt so der erste Payware-Heli in den MSFS. Und dafür hat FlyInside ein eigenes Flugmodell gebaut - ganze ohne das bestehende zu hacken.
Bereits im März und im Oktober letzten Jahres haben wir über die Tupolev Tu-134 berichtet, welche für den MSFS entwickelt wird. Im neusten Video nimmt uns der Entwickler mit auf einen einstündigen Flug. Man bekommt dabei einen guten Eindruck was das Flugzeug bislang kann und wo die Reise hingehen wird.