Vor mehreren Tagen hatte Asobo Studios es bereits in einem Twitch-Preview angekündigt: Mit der Top Rudder 103solo bringen die MSFS-Entwickler den ersten eigenen Payware-Flieger in den Marketplace, der inhouse entstanden ist. Das Ultraleicht-Flugzeug soll vor allem das Szenerie-Erkunden einfacher machen. Für 10 Dollar kann das Flugzeug jetzt im internen Marketplace gekauft werden. Die 103solo ist ein Ultraleicht-Bausatz der Firma Top Rudder – ein nackt wirkendes Flugzeug, das aus Rahmen, Motor und einem rudimentären Instrumentenbrett besteht. Das Flugzeug soll laut Asobo-Studios nicht die einzige Aircraft-Erweiterung in Eigenkreation bleiben. Zusammen mit Hans Hartmann und ATR arbeiten die FS-Schöpfer auch an einer Umsetzung der ATR72/42, die für das nächste Jahr geplant ist.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
loislsim
loislsim
3 Monate zuvor

Sorgt vor allem VR für einen Wow-Effekt…

Könnte dich auch interessieren:

Mit der Aviat Husky A-1C bringt Asobo das zweite Payware Add-On für den Simulator aus eigenem Hause. Mit ihren STOL-Eigenschaften ist die Husky ein waschechtes „Buschflugzeug“, der das Erkunden der entlegenen Winkel der Welt ermöglicht. Für Rund 15€ bekommt ihr den Zweisitzer, der sowohl zu Land als auch zu Wasser und im verschneiten Gebirge Landen kann.
Es sollte eigentlich annehmbaren AI-Traffic in den Microsoft Flight Simulator bringen. Doch jetzt wurde Simple Traffic beerdigt. Mathijs Kok hat jetzt im Aerosoft-Forum erklärt: "Also im Moment ist das Projekt tot." Und den Grund dafür präsentiert er auch.
Mit der Veröffentlichung für die X-Box und dem Sim Update 5 (SU5) kamen viele Neuerungen in den MSFS. Doch mit den großen Änderungen kamen einige Bugs in den Simulator, welche man bereits mit einem ersten Hotfix beheben wollte. Der zweite Hotfix, welcher entweder diesen Freitag oder am Montag erscheinen wird, soll sich vor allem um die Darstellung der Texturen, den Aerosoft CRJ und die fehlerhafte Höhe kümmern.