Nein, es geht nicht an den Wannsee, sondern ans Rote Meer. FSDG hat heute seine Hurghada Umsetzung für P3D V4 und V5  veröffentlicht. Diese ist für ca. 25€ im hauseigenen Shop erhältlich und beinhaltete neben dem Airport, auch die Umgebung. Diese ist mit Luftbilder und eigens erstellten Gebäuden ausgestattet. Zusätzlich ist auch der private Airport El Gouna (HEGO) enthalten. Selbstverständlich besitzt die Szenerie auch GSX, und SODE/ VDGS Unterstützung. Hurghada gilt als Mekka für Wassersportler. Neben Scuba-Diving und Tauchen stehen auch Surfen hoch im Kurs.

Features:

  • Komplette, sehr realistische Nachbildung des Hurghada International Airport (HEGN) mit Umgebung
  • Hochauflösende Luftbilder
  • Hotels, Resorts, viele zusätzliche Objekte, Autogen und 3D Straßenlampen
  • Zusätzlicher privater Airport El Gouna (HEGO)
  • Sehr realistische Licht- und Schatteneffekte mit dynamischer Beleuchtung
  • Optimiert für hervorragende Performance und visuelle Ergebnisse
  • Kompatibel mit SODE/GSX Jetways und VDGS Systemen
  • Kompatibel mit allen bekannten Add-ons wie GSX, UTX, FS Global und der ftx-Serie
  • Handbuch als PDF (englisch)
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Die Hawker Siddeley HS.125, nach dem Verkauf in Raytheon Hawker 800/ 1000 umbenannt, ist das am längsten produzierte Geschäftsreiseflugzeug der Welt. Die Produktion begann 1963 und dauert bis heute, natürlich in modernisierter Form, an. Die Flight-Replicas Gruppe hat nun die militärische Trainer-Variante “Dominie T Mk.1 (2)” für P3DV5 veröffentlicht, welche auch mit P3DV4 und FSX kompatibel sein soll.
Im Rahmen eines kleinen Development- Update, hat TFDI auf ihrem Discord-Kanal auch gleich ein paar neue Bilder der MD-11 veröffentlicht. Diese zeigen die MD-11 das erste mal in der P3D Umgebung. Bislang gab es nur Render-Bilder aus dem CAD- Programm. Allerdings liegt der Fokus gar nicht auf dem Außenmodell, sondern auf den Displays bzw. Systemen.
Während viele Entwickler kurz nach Veröffentlichung von P3D V5.2 bereits Updates angeboten haben, hatte man sich bei FSLabs etwas Zeit gelassen. Auch die Störbehebung im Bereich der Map stand ja noch aus. All dies hat FSLabs nun in einem neuen Update adressiert und das für die komplette Airbus-Produktpalette.