Vertical Sim haben eine neue Szenerie veröffentlicht. Mit Myrtle Beach (KYMR) sollen jetzt X-Plane-Fans auf ihre Kosten kommen. Der Flugplatz in South Carolina ist ab sofort verfügbar und bietet gängige X-Plane-Features. Für 18 Dollar verkaufen die Designer die Umsetzung jetzt im eigenen Webshop. Die Feature-Liste beinhaltet gängige X-Plane-Features wie SAM-Integration für Jetways, World Traffic Routen und vieles mehr. 

Features:

  • 2021 Airport layout
  • Surrounding Autogen Hand Placed Such as:
  • Mall
  • Warbird Park
  • Living communities
  • Industrial areas
  • High Resolution PBR Ground Textures
  • Sam Custom High detailed jetways
  • Animated car traffic
  • 4K HD Textures
  • Animated Justin Dupree
  • Traffic routes for WT3 and Traffic Global
  • Highly Optimized
  • 3D Grass
  • Color Graded Satellite Imagery
  • HDR night Lighting
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Das fünfte World Update zum Microsoft Flight Simulator wurde gerade veröffentlicht. Diesmal ist die Landschaft in Nordeuropa angepackt und weiter verbessert worden: Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland und Island wurde an diversen Stelle überarbeitet - neben fünf weiteren Airports.
In mehreren Youtube-Videos hat Robert Randazzo von PMDG bereits die DC-6 für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt und die Systeme erklärt. Ein letztes Video rundet die Serie jetzt ab. Darin verrät der PMDG-Chef: Diesen Freitag den 18. Juni wird die DC-6 im MSFS landen. Einen Preis nennt Randazzo allerdings noch nicht.
Neben Eigenkreationen bringt Stairport auch allerhand P3D Szenerien in den X-Plane, wie zuletzt Istanbul von Scenery TR Design. Damit wandern sie quasi zwischen den Welten der Simulatoren und bereichern dadurch X-Plane. Als nächstes steht Zagreb auf der Umwandlungsliste und dies ist eine Premiere. Denn als Basis dient diesmal nicht eine P3D Szenerie, sondern die MSFS Zagreb Umsetzung von Dražen Matleković.