Add-On-Riese Orbx hat jetzt die nächste Kroatien-Szenerie veröffentlicht. Jetzt steht Dalmatiens Hauptstadt-Flughafen Split (LDSP) für den Prepar3D zum Download bereit, circa 17 Euro wandern dafür in die Kasse der australischen Publisher. Bei dieser Kroatien-Szenerie finden sich diesmal allerdings andere Designer in den Credits. Statt Rasha Tucakov, der schon bei Pula, Rijeka und Dubrovnik federführend war, wird für Split jetzt das englische Havant-Team in der Produktbeschreibung gelistet. 

Split ist der 4. Orbx-Flughafen in Kroatien. Wie auch die anderen Destinationen sollte Split vor allem Ferienflieger-Fans ansprechen. Der Flughafen ist im Norden von Split nahe der Stadt Kaštela zu finden. Durch die Nähe zu den Bergen ergeben sich in Split bei stärkerem Westwind interessante Anflüge. 

Orbx verspricht in den Features in knappen Punkten typische Szenerie-Features wie PBR-Texturen, eine passende Fotoszenerie in der Umgebung des Flughafens samt Points of Interest. Ob der naheliegende Landeplatz von Divulje auch in größerer Detailfülle vorhanden ist, verrät Orbx an dieser Stelle nicht. Lediglich das Vorschaubild der Umgebungsszenerie lässt erkennen, dass der Platz innerhalb des umgesetzten Gebiets liegt. Die Szenerie soll sowohl im Prepar3D Version 4 und Prepar3D Version 5 nutzbar sein. Zu einer MSFS-Version liegen noch keine Informationen vor.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
skystar
skystar
30 Tage zuvor

Es gab Zeiten, da habe ich alles von ORBX gekauft. Blind.
Manche Flughäfen bin ich dann tatsächlich niemals angeflogen…

Die Zeiten sind aber nun vorbei. Nachdem ich in den vergangenen Jahren bzw. Jahrzehnten tausende, wirklich tausende von DM und Euros für diverse Simulatorversionen, Szenerien, Flugzeuge, Soft- und Hardware investiert habe kaufe ich seit vielen Monaten praktisch kein AddOn, keine Szenerie mehr.

Bei P3D weiß man nicht ob und wie lange es noch weiter geht. Eine neue Version ist überfällig. Eine “bahnbrechend” neue Version fehlt!

Beim MSFS ist man noch nicht am entscheidenden Wendepunkt Spiel -/- Simulator angekommen.

Also bleibt mein Geld in meiner Tasche…Und Split, so schön es auch sein mag, wird seinen Weg nicht in meine Sammlung finden. Kommt einfach 2 Jahre zu spät…

Mike
Mike
29 Tage zuvor
Antwort auf  skystar

Die Frage wird sein, ob man bei einer „bahnbrechenden“ neuen P3D-Version seine P3Dv5-Szenerien oder die systemtiefen Flieger überhaupt ohne Anpassungen durch die Entwickler wird nutzen können. Werden die das machen?

Thomas Stemmer
Thomas Stemmer
29 Tage zuvor
Antwort auf  Mike

Wenn es wirtschaftlich sinnvoll ist (und damit meine ich auch unter dem Aspekt der Auslastung menschlicher Ressourcen), wird das so sein. Ich befürchte aber, das viele Entwickler den P5D (!) als letzte Station sehen…. (meine Vermutung)… bleibt zu hoffen, ob wenigstens die Minor-Releases keine Anpassungen der Szeneriehersteller bedürfen.

Könnte dich auch interessieren:

Die Hawker Siddeley HS.125, nach dem Verkauf in Raytheon Hawker 800/ 1000 umbenannt, ist das am längsten produzierte Geschäftsreiseflugzeug der Welt. Die Produktion begann 1963 und dauert bis heute, natürlich in modernisierter Form, an. Die Flight-Replicas Gruppe hat nun die militärische Trainer-Variante “Dominie T Mk.1 (2)” für P3DV5 veröffentlicht, welche auch mit P3DV4 und FSX kompatibel sein soll.
Im Rahmen eines kleinen Development- Update, hat TFDI auf ihrem Discord-Kanal auch gleich ein paar neue Bilder der MD-11 veröffentlicht. Diese zeigen die MD-11 das erste mal in der P3D Umgebung. Bislang gab es nur Render-Bilder aus dem CAD- Programm. Allerdings liegt der Fokus gar nicht auf dem Außenmodell, sondern auf den Displays bzw. Systemen.
Während viele Entwickler kurz nach Veröffentlichung von P3D V5.2 bereits Updates angeboten haben, hatte man sich bei FSLabs etwas Zeit gelassen. Auch die Störbehebung im Bereich der Map stand ja noch aus. All dies hat FSLabs nun in einem neuen Update adressiert und das für die komplette Airbus-Produktpalette.