Er hat wieder gesprochen. Und irgendwie auch überrascht: Robert Randazzo hat jetzt im Hausforum den Weg seiner Firma in den MSFS nochmal klarer aufgezeigt. Und die Überraschung gleich zu Beginn: Anstelle der viel geflogenen 737 soll der Klassiker im PMDG-Portfolio den Anfang machen. Die DC-6 wird als erstes in die Welt des Microsoft Flight Simulator gebracht. Im Zuge dessen hat PMDG gleich einen eigenen Youtube-Kanal gestartet, der mit einer Serie von Tutorials den Oldtimer vorstellt. Und dort zu sehen: Die gleichen Funktionen und Features, die man schon aus der X-Plane- und P3D-Version kennt. Komplexe Engine-Simulation, wackelnde Anzeigen und vieles mehr. Vielleicht ein cleverer Schachzug, damit MSFS-Neulinge so den alten Airliner schon vor dem Kauf besser kennenlernen können und somit weniger zögerlich zum Kaufen tendieren.

Dass der alte Airliner und nicht die neue Boeing den Anfang macht, mag überraschend sein. Randazzo begründet diesen Schritt in seinem Post aber in langen Phrasen so: Anstelle eines Port-Overs der bestehenden Produkte in den MSFS, würde man seit 14 Monaten einen Prozess der Neuentwicklung verfolgen. Und in diesem wäre die DC-6 am schnellsten vorangeschritten.

PMDGs Entwickler arbeiten derzeit parallel an vielen Projekten. Denn, und das betont Randazzo in seinem Post, die komplette Produktpalette von 737 über 747 und 777 solle in den neuen Sim kommen. Nur die Jetstream 42 scheint dabei Geschichte zu bleiben. Und die vielleicht guten Neuigkeiten, die vom PMDG-Chef fast schon verbindlich dargestellt werden: Die DC-6 und 737 sollen in diesem Jahr noch im MSFS an den Start gehen. Von der 737 will PMDG auch in Kürze erste Preview-Videos zeigen.

Den gesamten Post mit allen Infos findet ihr hier im PMDG-Forum.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
13 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
simmershome
21 Tage zuvor

Aus 15 Jahren PMDG Erfahrung mit massenweisen ständigen Verzögerungen gebe ich da garnichts drauf, solange ich nur was in der Außenhaut fliegen sehe. Wie schnell das vorzuführen geht , habe ich doch neulich gezeigt. Sogar meine “P3D PMDG 737” ist in der MSFS Luft geflogen Und ich würde auch schreiben wie toll weit ich schon bin wenn mein Name Randazzo wäre.Wobei ich schon glaube dass der DC6 Flop aus den anderen Sims weiter fortgeschritten ist.

PMDG ist toll, aber glauben werde ich das erst , wenn es im Verkaufsregal steht und dann auch wirklich die gewohnten Features hat und nicht irgendein Ersatzprodukt ist. Vor allem bei der 737 / 777

Und ich glaube auch einige werden sich noch nach der kontinuierlichen Kaufbereitschaft in P3D zurück sehnen und auch wieder zurück kehren und zwar wenn die X-Box Version erst mal da ist und zeigt wohin die MS Strategie eigentlich geht. Wer fliegt denn eine PMDG mit der X-Box vorm TV während der Rest der Familie auf dem Zweit TV Serien und Netflix gucken darf.

Also ich denke da wird es noch einiges an Überraschungen geben, die gar keiner heute auf dem Schirm hat in seiner verzückten optischen Welt, die bei näherem Hinschauen relativ simulationsfrei ist.

Dings
Dings
21 Tage zuvor
Antwort auf  simmershome

Sag mal… Was ist eigentlich aus der Pflicht geworden für den MSFS ein Abo abzuschließen? 🤔 Oder keiner These, dass der MSFS ausschließlich für die xbox entwickelt wird? 🤔

Heiner
Heiner
20 Tage zuvor
Antwort auf  Dings

Abwarten. Abo´s machen erst dann richtig Sinn wenn man ein quasi
Monopol hat. Spätestens wenn die anderen Simulatoren erfolgreich 
vom Markt verdrängt wurden, werden die Karten neu gemischt. 
Microsoft hat aufgrund der Online-Abhängigkeit des MSFS dann alle Optionen. 

Thomas-NUE
Thomas-NUE
21 Tage zuvor

Das sind schlechte Nachrichten. Das DC-6 Update für P3dv5 war von PMDG längst versprochen und wäre nach allen Aussagen für das erste Halbjahr 2021 zu erwarten gewesen.
Jetzt muss man lesen, dass PMDG Ressourcen zugunsten des MSFS verlagert hat und man darf wahrscheinlich bis zum St. Ninmerleinstag warten, falls PMDG überhaupt nochmal was für P3D machen wird.
Naja, viel Erfolg damit, ich werde den Weg nicht mitgehen.

ROB
ROB
21 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Ich bin schon deiner Meinung, aber immerhin hat PMDG ihre Hausaufgaben gemacht und die 737, 747 und 777 für P3Dv5 angepasst. Diesen Schritt haben einige Hersteller (MilViz!) trotz mehrfacher, anders lautender Aussagen, nicht mehr vollzogen. Sehen wir es realistisch, P3D wird, wenn überhaupt noch, nur als Nischenprodukt eine Zukunft haben. Gefällt mir auch nicht, wird aber so sein. Früher oder später werden alle Hersteller den Support und vor allem Neuentwicklungen für P3D einstellen. Leider gibt es ja von LM auch keinerlei Aussagen über die Zukunft von P3D, jedenfalls nicht dass ich wüsste.

Markus
Markus
21 Tage zuvor
Antwort auf  ROB

Aussagen zur Zukunft sind ja leider auch nicht wirklich wertvoll. Da war der FSX endlich halbwegs brauchbar, aber eben technisch nicht so gut, wie er hätte sein sollen, und anstatt an FS11 zu arbeiten, kam der doofe Balmer und hat die ganze Serie beerdigt. Alles was es dazu braucht sind ein paar Zahlen, die ein neuer Manager auf eine gewisse Art interpretiert, und schon ist alles vorbei.
Darum, solange man von LM nichts anderes hört, geht die Entwicklung weiter.
Leider befindet sich die zugehörige Szenerie-Entwicklung in der Negativspirale. Die eine Seite sagt der Markt wäre kaputt weil alle hoffen, “bald” ihre PMDG im MSFS zu fliegen, die anderen sagen, ich kann für P3D keine Szenerie mehr kaufen, weil nichts mehr auf den Markt kommt.
Die DC-6 sieht für den MSFS ja schonmal eindrücklich aus, besser als alles bisher da gewesene für diesen Sim. Aber eine DC-6 ist halt nicht das Gleiche wie ein Airliner der dann einen custom Autopiloten und ein HUD benötigt. Ich glaube es erst, wenn es dann da ist. In der Zwischenzeit gäbe es viiiiel Platz um schöne neue Szenerien für P3D zu kaufen, wenn es denn welche zu kaufen gäbe!

simmershome
21 Tage zuvor
Antwort auf  ROB

Schöne neue Welt, ich habe derweil in einem anderen Video im neuen PMDG Kanal schon mal das realistischste Teil der PMDG DC-6 entdeckt. Leider sind die Kommentare vorsichtshalber deaktiviert……
comment image

Wenn das nicht weh tut!😢

Thomas-NUE
Thomas-NUE
21 Tage zuvor
Antwort auf  simmershome

Das ist ja ein Witz, zumal dieses äh “EFB” wohl nicht mehr kann, als das PopUp in P3D.

Lothar
Lothar
21 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Damals die DC-6 für XP10 gekauft und es gab nie ein Update für den XP11.
Die kriegen von mir nie wieder einen Euro. Gibt ja zum Glück genug Konkurrenz an guten Entwicklern.

Marlon
Marlon
21 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Randazzo hat in den letzten zwei Jahren viel erzählt, davon vieles falsch und manches gelogen. Für mich bleibt FSLabs die Messlatte für den MSFS, denn was die versprechen ist tatsächlich auch drinnen im Flieger, während bei Aerosoft und PMDG das Marketing häufig im finalen Produkt baden geht.

Thomas-NUE
Thomas-NUE
20 Tage zuvor
Antwort auf  Marlon

RSR antwortet jetzt im betroffenen Thread auch einigermaßen patzig bis unverschämt auf “kritische” Posts, die die MSFS-Euphorie etwas dämpfen. Naja.

Mikr
Mikr
20 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Ich schätze mal, dass deren Nervenkostüm dünn ist: Ist genügend Kundschaft für derartige Addons da? Reicht denen eventuell das Niveau der CS B777? Freewareangebot ist groß, wer will schon im Neuen systemtief SIMULIEREN!!! Die Zielgruppe hat ich geändert. Fragen über Fragen, da kann man schon nervös werden.

Mike

Dennis
Dennis
21 Tage zuvor

Na da lassen wir uns doch mal überraschen ob das was wird.
Die Zeit wäre reif und einen weiteren Mehrwert für den MSFS wäre es allemal.
Hoffen wir nur, dass Robert nicht wieder nur hohle Phrasen erzählt.

Könnte dich auch interessieren:

Neben einem neuen Hotfix für die P3D Maddog Reihe, zur Herstellung der Kompatibilität mit V5.2, hat Leonardo sich auch zum aktuellen MSFS Entwicklungsstand geäußert. Bereits kurz nach Release des MSFS gab es zwei Bilder, dass die MD-82 im neuen Simulator zeigte. Allerdings, so haben wir gelernt, ist die Darstellung des P3D-Außenmodells im neuen Microsoft Simulator keine allzu große Kunst.
Jo Erlend Sund hat jetzt neue Bilder von Brüssel für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Die Vorschaubilder zeigen dabei deutlich: Ob im Terminal oder auf dem Vorfeld, Jo scheint auf eine hohe Detailtiefe zu setzen. Ein Release-Fenster verraten Aerosoft und Jo derzeit noch nicht.
Der, seit 1977 von Frankreich unabhängige, Staat Djibouti liegt am westlichen Ende des Golf von Aden, direkt am Zugang zum Roten Meer. Eine strategisch wichtig Position, wie auch die Militärs wissen. Daher verwundert es auch nicht, dass verschieden Staaten von hier aus zu Aufklärungsflügen zur Piratenbekämpfung vor der jemenitischen Küste starten. Der Ausgangspunkt dafür, der internationale Flughafen Dschibutis, wird nun auch für den MSFS umgesetzt.