DC Designs wollten eigentlich die F-14 Tomcat als nächstes in den Microsoft Flight Simulator bringen. Doch jetzt ist eine Ikone der Luftfahrtgeschichte schneller. Die Simulation der Boeing Stearman solle laut DC Designs in Kürze zur Verfügung stehen. Auf ihrem Social Media Kanal haben die Designer angekündigt, dass das Paket würde derzeit an den MSFS Marketplace gehen würde, aber auch Publisher Just Flight hätte bereits die Assets für den Release erhalten. Für circa 15 Dollar soll man danach den meist gebauten Doppeldecker auch im MSFS ausführen können. Dafür planen DC Designs die Auslieferung von sechs Bemalungen in drei militärischen und drei moderne zivile Anstrichen. 

 
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Milviz haben ihre Umsetzung der PC-6 Porter für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. In der ersten von zwei Release-Stufen versprechen die Designer eine Simulation mit einem Propeller, der sich im Beta Mode in eine "barn-door air brake" verwandeln würde. Milviz' zweiter MSFS-Release nutzt dabei weitgehend die Standard-Systeme des Sims. Gerade deshalb will Milviz wohl in zwei Stufen veröffentlichen.
Virtueller Hafengeburtstag: Manfred Siedler, der unter dem Namen SimDocks immer wieder kostenlose Erweiterung für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht, hat mit dem Hamburger Hafen jetzt ein größeres Projekt zum Download bereitgestellt. Ob Containerterminal Altenwerder oder Hafen City, die detailreiche Szenerie verspricht eine mannigfaltige Erweiterung des berühmten Seehafens.