…genau so lautet ein bekannter Song der Band, Die Ärzte. Einfach die Seele am langen Sandstrand baumeln lassen, eine Wanderung durchs Watt oder auf einen Snack zur bekannten Sansibar. Sylt hat viel zu bieten, bald auch wieder in den heimischen Simulatoren.

Sylt ist wohl die bekannteste der deutschen Nordseeinseln. Jahr für Jahr zieht sie viele Touristen an. Mal für die 2 Wochen Jahresurlaub, mal nur für einen kurzen Wochenendtrip. Die meisten davon reisen wohl mit der Deutschen Bahn, über den Hindenburgdamm an, der einzigen Landverbindung zum Festland. Wer etwas mehr Geld in der Tasche hat und nicht mit seinem eigenen Auto reist, nutzt den Flughafen der Insel, in Westerland.

Im Jahr 2019 nutzten rund 140.000 Passagiere den kleinen Flughafen. Sie kamen dabei u.a. aus Düsseldorf, München oder Zürich. Nach der ausgefallenen Saison 2020, bieten in diesem Jahr nun Eurowings, Lufthansa und easyJet wieder Verbindungen auf die Insel an.

Bald könnt ihr aber auch virtuell wieder in den hohen Norden Deutschlands fliegen, denn Jetman, Entwickler unter FSDG mit zuletzt Projekten wie Hurghada und Bremen, bringt euch den Airport sowohl in den Prepar3D, als auch den Microsoft Flightsimulator.

Im Entwicklerforum FSDeveloper, hat er nun das Projekt vorgestellt und erste Bilder veröffentlicht.  Eine Timeline gibt es aktuell nicht, er schreibt jedoch dass es noch einiges zu tun gibt, es allerdings deutlich schneller als sein vorangegangenes Hurghada Projekt gehen soll.

Zur Einstimmung könnt ihr ja bei den Ärzten reinhören: 

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Sebastian
Sebastian
14 Tage zuvor

sehr schön, freu mich drauf

Björn
Björn
14 Tage zuvor

Klasse, da freue ich mich auf ein paar virtuelle Flüge zur Sommersaison! Danke für die Info, hoffe auf Updates 😉

Alexander
Alexander
5 Tage zuvor

Wäre schön gewesen, wenn Hurghada erstmal vernünftig released worden wäre.

Könnte dich auch interessieren:

Das fünfte World Update zum Microsoft Flight Simulator wurde gerade veröffentlicht. Diesmal ist die Landschaft in Nordeuropa angepackt und weiter verbessert worden: Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland und Island wurde an diversen Stelle überarbeitet - neben fünf weiteren Airports.
Trotz des größeren Aufschreis der Flusiszene beim Release der "Frankenstein"-777 für den Microsoft Flight Simulator, setzt Captain Sim heute noch einen drauf: Jetzt ist die 300er-Variante des Langstreckenjets erschienen. Wie auch bei der 200er-Version mit Hybridavionik, 747-Systemen und Zynismus Seitens der Designer.
In mehreren Youtube-Videos hat Robert Randazzo von PMDG bereits die DC-6 für den Microsoft Flight Simulator vorgestellt und die Systeme erklärt. Ein letztes Video rundet die Serie jetzt ab. Darin verrät der PMDG-Chef: Diesen Freitag den 18. Juni wird die DC-6 im MSFS landen. Einen Preis nennt Randazzo allerdings noch nicht.