Nachdem Jetman von FSDG uns vor etwa einem Monat die Landeerlaubnis in Hurghada erteilt hat, ist nun ein umfangreiches Update für die ägyptische Flughafenszenerie veröffentlicht worden. Mit Version 1.2 ist nun der fehlplatzierte Localizer für das ILS der Bahn 34R korrigiert und das Hurghada-VOR eingefügt worden. Außerdem gibt es einige visuelle Verbesserungen und Anpassungen.

Change log:
  • Improved terrain colors
  • Objects density changed from dense to sparse
  • PBR fixes for terminal
  • Wigwag fixes
  • Smaller bug fixes
  • VOR added
  • ILS fixed
  • SODE jetways fixed
  • AFD adjustments

Auf Facebook weißt der Entwickler allerdings ausdrücklich darauf hin, dass es weiterhin “einige Fehler, wie etwa schwebende Gebäude” geben würde, die Szenerie aber “sehr gut funktionieren würde”.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Daniel
Daniel
1 Monat zuvor

Wäre gut wenn man ein wenig mehr Screenshots jetzt hätte von der “Improved Terrain Colors” kann uns da jemand bedienen 😀 ?

Markus
Markus
1 Monat zuvor
Antwort auf  Daniel

Ja das würde mich auch interessieren. Die erste Version des Luftbildes war ja wirklich gruselig, und dennoch hat es FSDG gewagt zu sagen, deren Farben seien absolut realistisch. Selbst dann noch, als ein 737-Pilot ein Foto zeigte für den Direktvergleich 🙂

Ich lese zudem die Performance mit den dynamischen Lichtern hätten sie auch total verhauen. Kann da jemand was dazu sagen?

Alexander
Alexander
1 Monat zuvor
Antwort auf  Daniel

Es wurde nichts “imrpoved” – zumindest nichts wirklich essenzielles. Die ganze Flächentapete ist nahezu 1:1 von Bing Maps, mit allen Fehlern.

https://forum.flightsimdevelopmentgroup.com/viewtopic.php?f=4&p=13118#p13118

Aus meiner Sicht ist die Szenerie derzeit nicht nutzbar und keinen Schilling wert. Ich würde eher darauf verzichten.

Alexander
Alexander
1 Monat zuvor

Ein Update im Minimalformat. Es wurden lediglich Standards nachgeliefert. Von PBR hat man bei FSDG offenbar noch nie gehört (fehlendes Terminal-Glass und Spiegelungen), geschweige denn das man eine realistische Umgebung (Photoreal) anbieten kann. Die Umgebung des Airport sieht aus, als hätte sie Schimmelflecken und die Städte sehen aus, als wären sie von Moos befallen. Bereits auf dem oberen Bild zu erkennen. Unter normalen Scenery Density Einstellungen zeigt das Vorfeld immernoch noch die Lichtmasten an.

Meine persönliche Meinung ist, dass die Art und Weise wie FSDG entwickelt, in der Zeit stehen geblieben ist. Schade vor allem deswegen, da Hurghada lange erwartet war. Einen wirklichen Mehrwert kann ich nicht feststellen – ganz abgesehen von den ziemlich unnötigen und zusätzlichen Konfigurationen (Jetways, FSDG Sode) die man zusätzlich installieren muss. Das kann inzwischen jeder in einem mitgelieferten Konfiguratior (bis auf Aerosoft natürlich…).

Könnte dich auch interessieren:

Die Flight Sim Development Group (FSDG) hat eine weitere Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Diesmal adaptieren die Entwickler ihre Szenerie des Flughafens Kapstadt für den Microsoft Flight Simulator. Damit wird die Stadt am Kap der guten Hoffnung nach der Stadtszenerie von Orbx jetzt auch um die passende Flughafen-Szenerie erweitert.