Vor zwei Tagen erst wurde das offizielle Datum für den XBox-Release des Microsoft Flight Simulator angekündigt, schon folgt eine weitere Vorstellung, die Konsolen-Fans sicher ansprechen könnte: Turtle Beach will mit dem VelocityOne jetzt die passende Hardware zum Fliegen bieten. Die Kombination aus Yoke und Schubhebel wurde jetzt in einem Video vorgestellt und gleich mit einem Preisschild versehen: 350 Dollar soll die Hardware kosten. Interessierte Simpiloten können sich jetzt auf eine Mailingliste setzen lassen um – sobald möglich – das Yoke vorzubestellen.

Auch wenn die XBox als erstes genannt wird und derzeit vielleicht im Fokus steht, wird die Hardware auch mit Windows 10 kompatibel sein; und sollte damit auch für andere Flugsimulatoren nutzbar sein.

 

Die Vorschaubilder zeigen die haptischen Eigenschaften des Yokes: Am Korpus befinden sich Status-Anzeigen, die laut Hersteller anpassbar sein sollen: So könne man die Farbe der Hintergrundbeleuchtung wählen und zwischen drei Panels wechseln. Am Yoke vorne befindet sich außerdem ein kleines Farbdisplay, das ebenfalls mit Profilen individuell konfigurierbar sein soll. An den Griffen platziert TurtleBeach insgesamt 18 Schalter, darunter zwei Coolie-Hats für die Sicht und spezielle Tasten, die die Steuerung der Seitenruder und Fußbremsen ermöglichen sollen – als Ersatz für Ruder-Hardware.

Für den Schubhebel-Teil hat sich TurtleBeach eine Doppelhebel-Steuerung und Vernier-Steuerung ausgedacht, ergänzt durch zehn anpassbare, beleuchtete Tasten nebst einem Trimrad. 

Ein offizielles Release-Datum hat TurtleBeach noch nicht angekündigt. Wer an der Hardware interessiert ist, kann sich jetzt schon auf einen Mailingliste setzen lassen, um bei der Möglichkeit einer Vorbestellung informiert zu werden. Mehr Infos und Bilder findet ihr auf der Website von Turtle Beach

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas Uhlig
Thomas Uhlig
1 Monat zuvor

sieht gut aus wenn die Funktionen passt, dann klasse

trackback

[…] des Microsoft Flight Simulator unterstützt. Darunter die Alpha Flight Controls von Honeycomb, das VelocityOne Flight von Turtle Beach und das Thrustmaster T.Flight Full Kit […]

Könnte dich auch interessieren:

Mit dem Release des Microsoft Flight Simulators sind viele neue Entwickler-Studios entstanden. Während es im Bereich der Luftfahrzeuge recht beschaulich zugeht, stehen beim Szenerie-Design einige Entwickler in den Startlöchern, die uns die nächsten Jahre begleiten werden. Einer von diesen ist NZA Simulations. Das australisch-neuseeländisch-deutsche Team hat sich auf die Fahne geschrieben, den Microsoft-Flight-Simulator mit Flughäfen in Down-Under und Neuseeland weiter zu verschönern. Wir haben mit dem deutschen Teammitglied Dean gesprochen.
Nur wenige Tage nach dem Release eines größeren Updates für den Microsoft Flight Simulator und dem Release der Xbox-Version, reichen die Entwickler heute einen Hotfix nach. Dieser soll vor allem diverse Simcrahses aber auch andere Kleinigkeiten beheben. Bei Abstürzen in Verbindungen mit dem FlyByWire Mod greift Microsoft zu einer anderen Maßnahme.