Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Wer seine Flugpläne über Simbrief plant, wird vermutlich auch den dazugehörigen SimBrief -Downloader benutzen. Dieser verteilt automatisch die ausgewählten Addon-spezifischen Flugplan-Dateien an die richtigen Stellen auf eurem PC. Seit gestern ist eine neue Version erhältlich, welche ab sofort P3DV5 und MSFS nativ unterstützt. Bislang musste man die Pfade manuell anpassen, in dem man z.B. den P3DV4 Pfad auf V5 veränderte. Darüber hinaus wurde der Login-Flow geändert, neue Funktionen implementiert und ein paar Fehler behoben. Beim Start vom SimBrief-Downloader fragt dieser euch, ob ihr das Update installieren möchtet. Andernfalls könnt ihr die neue Version über den o.g. Link herunterladen.

Changelog
  • Redesigned login flow.
  • Added option to disable notification when minimizing to tray.
  • Added option to always export new flights automatically.
  • Added option to show or hide the post-export status Window.
  • Added simulator path entries for MSFS and P3Dv5.
  • Improved tray icon when using “Light” mode in Windows 10.
  • Fixed possible duplicate paths when activating a format for the first time.
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Gary Summons Truppe von UK2000 ist auch bei der neuesten Szenerie wieder in den USA zu finden. Diesmal widmet sich die britische Szenerie-Schmiede dem Flughafen Gary in Chicago - die Szenerie für den Microsoft Flight Simulator ist jetzt verfügbar.
Jetzt im Kino und Microsoft Flight Simulator: Die kostenlose Erweiterung "Top Gun: Maverick" ist jetzt für den Microsoft Flight Simulator erschienen. Der Release des DLCs war ursprünlich früher geplant, hatte sich aber aufgrund des Kinostarts des gleichnamigen Films verzögert.
Wenn wir IVAO ausfragen, darf natürlich auch VATSIM nicht fehlen. Denn auch dieses Online-Netzwerk war in Friedrichshafen in der Flusi-Halle mit einem eigenen Stand am Start. Dort haben uns die VATSIM-Jungs gleich zweimal ein Interview gegeben.