Vor zwei Tage versprochen, jetzt veröffentlicht: Die DC-6 von PMDG steht für den Microsoft Flight Simulator bereit. Der Vintage-Airliner ist das erste MSFS-Produkt von PMDG und kann jetzt über deren Webshop für aktuell 54,99 Dollar gekauft werden. 

Um Simmern die Systeme der PMDG DC-6 besser zu erklären, hat Robert Randazzo in den letzten Wochen mehrere Youtube-Videos veröffentlicht, in welchen er die verschiedenen Flugphasen des Airliners abdeckt.

Die DC-6 wurde von PMDG ursprünglich für X-Plane 10 konzipiert. Nach einer Adaption auf den Prepar3D Version 3 und Version 4, ist der heutige MSFS-Release somit die dritte Möglichtkeit, den Vintage-Airliner zu fliegen. Ein Update auf den Prepar3D V5 ist PMDG derzeit noch einigen Fans schuldig.

Die DC-6 war in den fünfziger und sechziger Jahren ein beliebtes Langstreckenflugzeug bei vielen Airlines und läutete zusammen mit ihrer Nachfolgerin der DC-7 langsam das Ende der kolbengetriebenen Passagierflugzeuge ein. Heute sind nur noch vereinzelt flugfähige Exemplare am Himmel zu sehen. Eines davon steht in Salzburg: Die DC-6B der Flying Bulls ist immer wieder auf Airshows zu sehen.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
19 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
loislsim
loislsim
4 Monate zuvor

Wenn man sich ansieht, wieviel man bisher für die zugegebenen hochqualitativen Flieger bei PMDG für FSX und P3D hinlegen musste, hat mich der vergleichsweise günstige Preis von $ 54,99 (bei meiner Zahlung über Paypal waren das 48,09 €) positiv überrascht. Bin gespannt, ob es in dieser Preisklasse weitergeht. Absolut positiv!

Enrik
Enrik
4 Monate zuvor
Antwort auf  loislsim

Könnte daran liegen, dass sie über den Preis im Endeffekt eine größere Zielgruppe ansprechen.
Mit unter 50 Euro habe ich ebensowenig gerechnet, mich dafür umsomehr darüber gefreut.
Bei 80 Euro aufwärts hätte ich eher “nein” gesagt.

EngineIgnition
Mitglied
EngineIgnition
4 Monate zuvor

Bereits gekauft und fliege sie gerade. Was für eine Schönheit!

Es gibt anscheinend momentan noch einen Bug was den Multiplayer angeht. Wenn man momentan versucht in der Nähe eines anderen DC-6 Users zu fliegen/spawnen dann kann es zu CTD’s kommen.
Anscheinend arbeiten sie bereits dran.

ChrisS
ChrisS
4 Monate zuvor

Leider kein Nachlass für Besitzer der P3Dv4-Version, die V5 Version ist bis heute nicht erschienen. Schade

simmershome
4 Monate zuvor
Antwort auf  ChrisS

Hatte er auch nicht versprochen. Ich bin mal gespannt, was dann bei der 737 / 777 folgt. Da sieht es nämlich anders aus.
Ich werde mir den aber holen weil ich einen realen Vergleich haben will. Ausshen tut er ja wie geleckt und frisch aus dem Werk. Von Vintage keine Sopur sofern ich das aus den Bildern beurteilen kann.

ChrisS
ChrisS
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Ja, ein Update-Preis war für die DC6 nicht angekündigt, wäre aber schön gewesen.
Aber: Die ersten Käufer der 737 NGXu (auch ich) müssten die 738 ja kostenlos für den FS2020 erhalten, so war es versprochen.

Flori-Wan Kenobi
Flori-Wan Kenobi
4 Monate zuvor
Antwort auf  ChrisS

Schon erstaunlich wie hartnäckig sich das hält. Nein, die MSFS gibt es nicht „kostenlos“ für NGXu Lizenznehmer, der Preis wird lediglich verrechnet und auch nur NGXu Lizenzen die bis zu einem entsprechenden Zeitpunkt gekauft wurden. Wie tief man dann noch ins Portemonnaie greifen muss, ist dabei heute noch völlig unklar.

macmountain
macmountain
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

ja, das mit dem Vintage-Look ist immer so ‘ne Sache, das finde ich auch. Vielleicht bräuchte es mehrere Liveries, je nachdem welchen Zeitraum man spielen – oops: simulieren -möchte. Das gilt ja zB für ne C152 genauso..Empfinde ich bei Airports und Landschaft übrigens oft auch: da stehen die Gebäude als wären sie gerade neu gebaut, das Vorfeld wurde frisch geputzt und die Tannen stehen da wie aus der Baumschule. Vermutlich ist “Dreck und Verfall” das Schwerste beim Designen. So ist das alles ‘ne schöne heile Welt, hat ja definitiv auch was!!

loislsim
loislsim
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Das mit dem „Vintage“ Look ist so eine Sache. Wenn Du vor einem 2D Bildschirm sitzt, ist ein abgegriffenes Cockpit sicher einigermaßen zu ertragen oder vielleicht sogar reizvoll. Nicht jedoch, wenn Du z.B mit VR Brille fliegst, wie ich mit der hochauflösenden HP Reverb G2, wo Du praktisch mitten drin sitzt. Ein negatives Beispiel ist da für mich z.B. die PA-28 Arrow III. Schaut für mich echt furchtbar aus, wenn Du mit so einem Ding durch die Gegend fliegst . Ich kenne auch keinen echten Piloten, der nicht lieber in einem schönen, aufgeräumten Flieger sitzt…

loislsim
loislsim
4 Monate zuvor
Antwort auf  loislsim

die PA-28 Arrow III von Justsim ist gemeint…

simmershome
4 Monate zuvor
Antwort auf  loislsim

Baut Justsim Flieger? …hoffentlich besser als Runways😂

loislsim
loislsim
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Justflight. Hab mich halt verschrieben. Große Katastrophe…

simmershome
4 Monate zuvor
Antwort auf  loislsim

Also ein Vintage Flieger solte auch Vintage Chakter haben und wenn ich live drin säße kommt der auch zur Geltung, da ich noch in 3D sehen kann. Wenn das in einer VR Brille gruselig aussieht dann stimmt wohl eher mit der Brille was nicht. Dann ist es eben VR (vielleicht reality)😊

Dings
Dings
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Du solltest vielleicht mal üben andere Meinungen zu akzeptieren. Das geht auch im Alter.

simmershome
4 Monate zuvor
Antwort auf  Dings

Auch wenn mein Beitrag jetzt genauso unnütz ist, wie Deiner. Man sollte einfach nur zur Sache schreiben, das geht auch in der Jugend☺

loislsim
loislsim
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Sorry, aber bitte erst mal selber ausprobieren und dann darüber urteilen. Ich halte das Cockpit und das Aussehen derDC 6 für ausgesprochen gelungen. Und von den Maschinen, die heute noch unterwegs sind, ist kaum eine „Vintage“, Schau Dir einmal z. B. die Maschine von Red Bull an. Die ist Top. Nichts von wegen „Vintage“….

loislsim
loislsim
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Ich bin selber jahrelang eine Piper 28A “Archer” geflogen, die sah bei weitem nicht so „ranzig“ aus, wie das Modell von JUSTFLIGHT, obwohl sie auch in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts gebaut wurde. In unserem Club hatten wir alle Flieger sehr gut in Schuss. Also nicht alles, das heute an „alten Fliegern“ in der Luft ist, muss „Vintage“ Feeling haben, weil das in der Realität auch nicht immer so ist…

loislsim
loislsim
4 Monate zuvor
Antwort auf  simmershome

Ich bin überzeugt davon, dass PMDG mit großem Fachwissen einen wirklich tollen, an die Realität herankommenden Flieger gebaut haben, soweit das halt in einem PC Sim möglich ist. Hervorragende Arbeit. Außerdem kommt das Oldtimerfeeling absolut rüber.

Wie gesagt, erst selber testen, dann schreiben – wäre in dem Fall angebracht gewesen. Aber okay. .

loislsim
loislsim
4 Monate zuvor

VR mit HP Reverb G2 Brille ganz großes Kino! Habe ich so „real“ noch in keinem anderen Cockpit erlebt. Echt Klasse! FPS absolut okay…

Könnte dich auch interessieren:

Andreas Hegi hat seine nächste Szenerie für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Diesmal hat sich der Designer den Flugplatz Sandane (ENSD) in Norwegen rausgesucht. Bei Orbx gibt es jetzt den Airport, der laut Orbx 2009 in die Liste der schaurigsten Anflüge gewählt wurde.