Die Messerschmitt-Bölkow-Blohm BO-105 ist ein Meisterwerk deutscher Ingenieurskunst. Als erster Hubschrauber überhaupt, besaß sie einen gelenklosen Rotorkopf, ohne Schlag- und Schwenkgelenke. Diese Technik findet bis heute Anwendung bei modernen Hubschraubern. Seine erstklassigen Flugeigenschaften machten ihn beim Militär, aber auch in der zivilen Nutzung sehr begehrt. Die Bundeswehr setze die BO-105 als Panzerabwehr-Hubschrauber ein und der ADAC, als gelber Engel, nutzte die BO als Krankentransporter in ganz Deutschland. Im Rahmen der Entwicklung von Miltec5 (vertrieben über Razbam), spielt aber die humanitäre Nutzung des Hubschraubers eher eine untergeordnete Rolle. Mehrfach wurde das Projekt “BO-105 für DCS” als tot erklärt und dann ging es doch weiter. So nun auch vor ein paar Tagen geschehen. Razbam hat neue Bilder veröffentlicht des Cockpits veröffentlicht.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
antoine
antoine
1 Monat zuvor

Danke für dieses extrem geile Video 😀 !!!!

Da sieht man es wieder einmal (wenn auch leider zu selten i. d. Realität): Was Simmer in ihren Flusis an Verrücktheiten mit ihren Fluggeräten so treiben, ist keineswegs unrealistisch.

Weiter so Razbam; freue mich schon sehr auf neue, “verrückte” Aktion mit der Bo.

Könnte dich auch interessieren:

Der Community-Mod der JAS-39 „Gripen“ hat ein Update auf 1.5 erfahren. Der Rund 200 Punkte umfassende Changelog bringt viele neue Waffen, verbesserte Darstellungen und realistischere Load-Outs in den Digital Combat Simulator. Nach wie vor fehlt für die Air-to-Air Variante ein clickbares Cockpit. Daran arbeiten die Entwickler jedoch bereits und wollen dies dann für die Version 2.0 zur Verfügung stellen.
Nach der Ankündigung von TrueGrit, dass ein Eurofighter für den Digital Combat Simulator entwickelt wird, entstand ein Erdbeben in der Community. Lange Zeit war es sehr ruhig rund um das Team von Gero Finke, doch heute meldeten sie sich mit einem fulminanten Lebenszeichen zurück.
Kurz nach dem Early-Access-Release des Hind ruht die Arbeit bei Eagle Dynamics und Partnern wie gewohnt nicht. So wurde jetzt nicht nur ein Update für die Normandy-Karte angekündigt, sondern auch weitere Previews der Mosquito und des Black Shark präsentiert. Und Matt Wagner zeigt in einem ausführlicheren Video nochmal Tricks zu den Funktionen des Luft-Luft-Radars.