Rainer Kunst hat weitere Szenerien aus seinem Portfolio in den Prepar3D 5.2 gebracht – und einen kleinen Ausblick in die Zukunft gegeben: Dabei fokussiert sich der Torgauer weiterhin auf den Prepar3D, aber auch der Microsoft Flight Simulator soll weitere Simmershome-Szenerien erhalten – ob Malta dabei sein wird, will Rainer noch nicht bestätigen.

Nach den letzten Generalüberholungen seiner Freeware-Szenerie, hat Rainer Kunst jetzt weitere Szenerie in den P3D Version 5 gebracht: Strausberg (EDAY), Parchim (EDOP) und Halle-Oppin (EDAQ) können jetzt in der Filebase von Simmershome heruntergeladen werden. Wie bei allen seinen Releases, hat Rainer auch diese Szenerien nativ auf den 5. P3D umgearbeitet.

Seine Kommunikation zu Szenerien und der Austausch mit anderen Simmern soll sich in Zukunft mehr auf Rainers eigene Website beschränken. Das schildert der Torgauer in einem Beitrag zur Roadmap 2021/2022. Hier stehen zwei Sims auf der Agenda: Für den P3D plant Rainer die Fertigstellung von Elba mit dem Marino di Campo (LIRJ), die Fortsetzung des Projectes Russia-Eurasia und den Umsetzung der RAF Base Akrotiri auf Zypern. “Für Prepar3D wird bis Ende des Sommers 2021 die komplette Umstellung unserer Szenerien auf Prepar3D v5+ abgeschlossen sein”, schreibt Rainer auf seiner Website. Außerdem will Rainer zusammen mit Hol die GA-AI-Traffic weiter ausbauen. Beim MSFS will Rainer in zwei Jahren sieben Szenerie umsetzen: 2021 sollen Bautzen (EDAB), Riesa (EDAU) und Halle-Oppin (EDAQ) erscheinen, 2022 wird es internationaler mit Ercan (LCEN), Paphos (LCPH), Brać (LDSB) und Mytilini (LGMT).

Strausberg (EDAY)
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Nur wenige Tage nach dem Release eines größeren Updates für den Microsoft Flight Simulator und dem Release der Xbox-Version, reichen die Entwickler heute einen Hotfix nach. Dieser soll vor allem diverse Simcrahses aber auch andere Kleinigkeiten beheben. Bei Abstürzen in Verbindungen mit dem FlyByWire Mod greift Microsoft zu einer anderen Maßnahme.
Synaptic Simulations haben wieder ein weiteres Development-Update zum A220 im eigenen Discord-Server bereitgestellt. Neben 3D-Renderings des Cockpits und des Flugzeuges selbst, zeigen die Entwickler auch in zwei Videos die Systeme des Flugzeuges - sowohl im Microsoft Flight Simulator als auch X-Plane.
Nicht nur die Xbox-Version des Microsoft Flight Simulator ist ab jetzt verfügbar. Auch die PC-Version hat wie an vielen Dienstagen zuvor ein umfassendes Update erhalten. Dabei soll vor allem die Performance des Simulators verbessert worden sein. Aber auch andere Inhalte kommen jetzt in den Sim von Asobo.