Mal aus dem Rendering-Programm, mal aus dem Sim, dann im Aircraft-Menu des Microsoft Flight Simulator: Mathijs Kok präsentiert derzeit immer wieder Bilder der Aerosoft Twin Otter mit der Botschaft: Es gehe voran. Die Twin Otter könnte so vielleicht bald ihren Weg in den Microsoft Flight Simulator finden, wenn man sich den Hoffnungen der User im Aerosoft-Forum anschließen will.

So würde man bereits an den “diesmal speziellen” Handbüchern sitzen, erklärt Kok und ergänzt: “Wir werden nächste Woche mit dem Testen starten.” Gleichzeitig gibt er Sim-Fans, die Hardware nutzen, ein paar nützliche Infos. Die Twin-Otter werde genau wie der Aerosoft-CRJ nicht nur rein übers MSFS-Menu zu belegen sein: “Wir werden euch eine LVAR-Liste geben, damit ihr mit den bekannten Tools Verbindungen herstellen könnt”, erklärt Kok. Mit Tools wie Axis and Ohs oder Spad.Next können Hardwarebesitzer:innen dann die Twin Otter steuern. 

Zu den Varianten, die es voll von dem bekannten Twin-Prop geben soll, reicht Kok ein Copy&Paste zur Erklärung. Hier listet er 13 Varianten des Flugzeuges: 

Die DHC-6-100…

  • …mit Schwimmern
  • …als Cargo-Version mit Rädern
  • …als Passagier-Version mit Rädern

Die DHC-6-300…

  • …als Passagier-Version mit Schwimmern und Einziehfahrwerk
  • …als Passagier-Version mit Schwimmern und kurzer Nase
  • …als Passagier-Version mit Schwimmern
  • …als Skiversion mit Kuven und Cargo-Kabine
  • …mit großen Tundra-Rädern als Passagier- und Cargo-Version
  • …als “normale” Cargo-Variante mit Drei- oder Vierblattpropeller
  • …als normale Passagier-Version und Falschirmspringer-Version

 

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Markus
Markus
1 Monat zuvor

Das ist ja krass. Da ist mein Hangar quasi voll, wenn ich die kaufe 😄

Könnte dich auch interessieren:

Nur wenige Tage nach dem Release eines größeren Updates für den Microsoft Flight Simulator und dem Release der Xbox-Version, reichen die Entwickler heute einen Hotfix nach. Dieser soll vor allem diverse Simcrahses aber auch andere Kleinigkeiten beheben. Bei Abstürzen in Verbindungen mit dem FlyByWire Mod greift Microsoft zu einer anderen Maßnahme.
Synaptic Simulations haben wieder ein weiteres Development-Update zum A220 im eigenen Discord-Server bereitgestellt. Neben 3D-Renderings des Cockpits und des Flugzeuges selbst, zeigen die Entwickler auch in zwei Videos die Systeme des Flugzeuges - sowohl im Microsoft Flight Simulator als auch X-Plane.
Nicht nur die Xbox-Version des Microsoft Flight Simulator ist ab jetzt verfügbar. Auch die PC-Version hat wie an vielen Dienstagen zuvor ein umfassendes Update erhalten. Dabei soll vor allem die Performance des Simulators verbessert worden sein. Aber auch andere Inhalte kommen jetzt in den Sim von Asobo.