Nicht lange nach dem Release von Version 5.2 hat Lockheed Martin jetzt Hotfix 1 für Prepar3D veröffentlicht. Dieser adressiert vor allem Crashes grafischer Natur, aber auch die Performance von Szenerie- und Autogen-Elementen soll laut Lockheed Martin verbessert worden sein. Zur Installation des Hotfixes reiche es laut Lockheed, nur den Client-Installer auszutauschen. Des weiteren könne es vorkommen, dass eine erneute Aktivierung des Sims notwendig ist. 

Außerdem empfiehlt Lockheed die “Delete Generated Files”-Verknüpfung im P3D-Hauptverzeichnis nach der Installation des Hotfixes auszuführen.  Hier könnten allerdings Einstellungen verändert/resetet werden, die Add-Ons betreffen  – in diesem Fall empfiehlt Lockheed das Löschen der VolumetricClouds.cfg im Verzeichnis “%appdata%\Lockheed Martin\Prepar3D v5”, da der Hotfix auch Veränderungen in der Wolkendarstellung adressiert.

Client Fixes and Improvements

  • Added configuration option to use HTML5 Menu and Information Text, defaulted to off.
  • Fixed issue preventing views from rendering on Intel graphics cards in some cases.
  • Fixed performance issue with multiple views when using vsync.
  • Updated default cloud visuals. Requires running the “Delete Generated Files” script in the Prepar3D installation directory or manual removal of the VolumetricClouds.cfg file located @ “%appdata%\Lockheed Martin\Prepar3D v5” directory after updating.
  • Improved performance of autogen building and scenery objects.
  • Fixed crash on AMD cards with particle shadows enabled.
  • Fixed issues with HTML5 Menus and Information Text causing black screens and stutters when opening.
  • Fixed issue where changing Volumetric Cloud settings would not update graphics profile name in settings.
  • Screen is now blacked out when crashing.
  • Fixed issue with multi-UV PBR materials not working properly in some cases.
  • Prevent Developer Menu from being dragged offscreen when docked.
  • The alt key now opens and closes the VR menu similar to the standard menu bar.
  • Fixed crash that could occur when moving views across displays on different graphics cards.
  • Fixed issue where menu bar could remain hidden after loading scenarios in some cases.
  • Fixed issue where Weather UI was not correctly showing negative values for visibility layers.
  • Performance and stability improvements for Oculus VR headsets.
  • Fixed issue where weather changes made through the UI would interpolate instead of instantly applying in some cases.

Scenery Fixes and Improvements

  • Fixed missing PPL_Construction1_LM texture.

SDK Fixes and Improvements

  • Added PDK function to IMultiplayerService to set transmit and receive frequencies for voice transmission.

 

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Nur wenige Tage nach dem Release eines größeren Updates für den Microsoft Flight Simulator und dem Release der Xbox-Version, reichen die Entwickler heute einen Hotfix nach. Dieser soll vor allem diverse Simcrahses aber auch andere Kleinigkeiten beheben. Bei Abstürzen in Verbindungen mit dem FlyByWire Mod greift Microsoft zu einer anderen Maßnahme.
Synaptic Simulations haben wieder ein weiteres Development-Update zum A220 im eigenen Discord-Server bereitgestellt. Neben 3D-Renderings des Cockpits und des Flugzeuges selbst, zeigen die Entwickler auch in zwei Videos die Systeme des Flugzeuges - sowohl im Microsoft Flight Simulator als auch X-Plane.
Die Welt von X-Plane 11 ist im Umbruch. So haben die Entwickler von X-Plane jetzt nicht nur ein weiteres Video vorgestellt, das die neue Darstellung der Bäume in der nächsten Version von X-Plane zeigt, sondern X-Plane-Erfinder Austin Meyer selbst stand der FSA Rede und Antwort - um zu erklären, wie er sich die Evolution seines Simulators vorstellt.