Der australisch- neuseeländische Entwickler NZA hat heute gleich zwei Szenerien veröffentlicht. Zum einen könnt ihr ab sofort Nelson, die älteste Siedlung auf der neuseeländischen Südinsel und Motueka, welche in direkter Nachbarschaft zu Nelson liegt, anfliegen. Für Nelson, welches den Beinamen “Top of the South” trägt, müsst ihr ca. 19€ über die virtuelle Ladentheke schieben, Motueka ist als Freeware-Airport erhältlich. Die Region um Nelson ist Heimat von über 50.000 Menschen und beliebtes Touristenziel, welche die lokale Kunst-und Kulturszene schätzen. Zwar noch nicht wirklich relevant für den MSFS, ist Nelson in Wirklichkeit Heimat von 23 Dash 8-Q300s, welche den Airport auf Platz 6 im neuseeländischen Airport Ranking schieben. Diese Fliegen für Air Nelson im Unterauftrag für Air New Zealand Link. Motueka dagegen ist ein beschaulicher General Aviation-Platz und idealer Ausgangspunkt für Flüge in der Region.

NZA hat darüber hinaus noch weitere neuseeländische und australische Airports im Angebot, darunter auch Freeware-Plätze.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Fabian Vonderschmitt
Fabian Vonderschmitt
3 Monate zuvor

Bei dem Detailreichtum hab ich so meine Zweifel ob das auf meiner 1080Ti noch flüssig läuft.

Fabian Vonderschmitt
Fabian Vonderschmitt
3 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas

Das wäre super.

Michael J.
Michael J.
3 Monate zuvor

Fabian, ich habe auch eine 1080TI und mir probeweise ‘mal NZMK Motueka installiert. Auch da gehts schon abwärts mit den Frames, ca. 5 -7 fps weniger. An Nelson hätte ich auch Interesse, aber der ist, wenn man das Video betrachtet, ja noch viel detail- und umfangreicher. Da befürchte ich einen weiteren Einschnitt…
Aber ‘mal das Review abwarten.

Fabian Vonderschmitt
Fabian Vonderschmitt
3 Monate zuvor
Antwort auf  Michael J.

5-7 fps wäre noch erträglich aber ich denke auch dass es in Nelson noch schlimmer wird. Angeblich soll das nächste Sim Update ja performance Verbesserungen bringen, mal abwarten.

Könnte dich auch interessieren:

Mit dem Release des Microsoft Flight Simulators sind viele neue Entwickler-Studios entstanden. Während es im Bereich der Luftfahrzeuge recht beschaulich zugeht, stehen beim Szenerie-Design einige Entwickler in den Startlöchern, die uns die nächsten Jahre begleiten werden. Einer von diesen ist NZA Simulations. Das australisch-neuseeländisch-deutsche Team hat sich auf die Fahne geschrieben, den Microsoft-Flight-Simulator mit Flughäfen in Down-Under und Neuseeland weiter zu verschönern. Wir haben mit dem deutschen Teammitglied Dean gesprochen.
Noch dunkel habe ich in Erinnerung, wie meine Oma immer die TV Serie “The Flying Doctors” gesehen hat. Diese handelt, dramaturgisch aufgearbeitet, vom Alltag der Rettungsflieger im australischen Outback. Dank Tristan können wir diese besondere Art des Fliegens nun ansprechender darstellen. Denn dieser hat sich mit dem Royal Flying Doctor Service of Australia, so der offizielle Name, zusammengetan und einige originalgetreue Liveries für den MSFS erstellt.
Der australisch- neuseeländische Entwickler NZA hat heute gleich zwei Szenerien veröffentlicht. Zum einen könnt ihr ab sofort Nelson, die älteste Siedlung auf der neuseeländischen Südinsel und Motueka, welche in direkter Nachbarschaft zu Nelson liegt, anfliegen. Für Nelson, welches den Beinamen “Top of the South” trägt, müsst ihr ca. 19€ über die virtuelle Ladentheke schieben, Motueka ist als Freeware-Airport erhältlich.