Wie in anderen Lebensbereichen auch, halten in der Flugsimulation sogenannte Abo-Bezahlmodelle weiter Einzug. Während einige Entwickler diese Ihren Kunden einfach vorsetzen, ist FS2Crew einen anderen Weg gegangen und hat seine Kunden einfach gefragt wie sie dazu stehen.

Alles begann mit der Idee eines Entwicklers, die FS2Crew Produkte doch als Abo anzubieten. Die Vorteile liegen auf der Hand – geringere Anfangskosten für den Kunden und man kann jederzeit aufhören das Produkt zu nutzen. Doch Bryan York, Chef von Fs2Crew, kennt seine Kunden. Wie er selber schreibt, handelt es sich dabei primär um Personen im zweiten oder dritten Lebensabschnitt, welche bestimmt das neue Modell durchrechnen werden. Denn das Bezahlmodell kann auch schnell teuer werden, nämlich wenn man ein Produkt länger nutzen möchte. Dennoch übergab Bryan die Entscheidung an seine Kunden und die haben klar geantwortet. 

Es wird kein Abo-Bezahlmodell bei Fs2Crew geben. Bryan ist selbst kein großer Freund davon und kann demnach sehr gut mit der Entscheidung leben. 

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Erst neulich haben wir über die Bemühungen der Paderborner um Aerosoft berichtet, den MSFS mit realistischen AI-Traffic auszustatten. Nur wenige Tage später hat die Community das Thema selbst in die Hand genommen und eine Freeware Modifikation veröffentlicht. Laut den Machern sei man weit entfernt von perfekt, aber bis eine praktikable Lösung am Markt ist, sei dies eine gute Überbrückung. Anders als beim angekündigten Aerosoft-Tool kommen MTL-Modelle von IVAO zum Einsatz.
Gut eine Woche nach Release des A310, hat iniBuilds heute ein Update für den virtuellen Langstreckenjet veröffentlicht. Die kleineren Fixes betreffen nicht nur die CPDLC-Funktion, sondern auch Aspekte der Engine- und Treibstoff-Logik. Die nächsten Fixes sollen im August folgen, erklärt Sam Wheeler von iniBuilds.
Die Welt von X-Plane 11 ist im Umbruch. So haben die Entwickler von X-Plane jetzt nicht nur ein weiteres Video vorgestellt, das die neue Darstellung der Bäume in der nächsten Version von X-Plane zeigt, sondern X-Plane-Erfinder Austin Meyer selbst stand der FSA Rede und Antwort - um zu erklären, wie er sich die Evolution seines Simulators vorstellt.