Die Welt von X-Plane 11 ist im Umbruch. So haben die Entwickler von X-Plane jetzt nicht nur ein weiteres Video vorgestellt, das die neue Darstellung der Bäume in der nächsten Version von X-Plane zeigt, sondern X-Plane-Erfinder Austin Meyer selbst stand der FSA Rede und Antwort – um zu erklären, wie er sich die Evolution seines Simulators vorstellt.

Die wichtigste Frage: Handelt es sich um X-Plane 12 oder X-Plane 11 “Next Generation”? Für Austin Meyer ist dies nur eine Frage des Preisschilds: Sobald die Nummer wechselt, zahlen Kunden wieder 60 Dollar für einen neuen Simulator, so erklärt es Austin Meyer jetzt in einer Fragerunde mit Evan Reiter, dem Mitgründer der Flight Sim Association. “Im Moment ist es wichtiger für mich, eine neue Generation des Flugsimulators zu entwickeln”, so Meyer. Auch wenn er bei der FlightSimExpo ein Preisschild, Namen und mehr dabei haben werde, will er zum Titel jetzt nicht mehr verlieren. 

Meyer hatte sich heute Nachmittag in einem eineinhalbstündigen Interview mit der Flight Sim Association ausführlich zum nächsten X-Plane geäußert. So verrät Meyer nicht nur, dass es im neuen Sim Jahreszeiten geben wird, die sich dynamisch durch den Einsatz von Shadern verändern, auch volumetrische Wolken sollen den Weg in X-Plane gefunden haben. “Ich fliege mit ihnen schon im Moment”, erklärt Meyer. Man solle sich wie ein Mosquito in den Naturgewalten fühlen, beschreibt Meyer die Vorstellung des Wetters, an dem sein Team gerade arbeitet. Und ein weiteres Feature, das bestimmt viele X-Plane-Fans begrüßen werden: Dynamische Wetterübergänge, statt plötzliches Laden, solle es im neuen Simulator auch geben. 

Am Samstag, den 25. September will Austin Meyer mehr verraten. Die Zeit mit X-Plane 11 wäre super gewesen, aber sein Simulator sähe für ihn langsam veraltet aus, so Meyer. Bei der FlightSimExpo in San Diego wird er dann sein neuestes Werk “von vorne bis hinten” vorstellen. Und natürlich, wann und wo man die “New Generation” von X-Plane erhalten soll.

Hier das Video zum neuer Baumdarstellung:

Hier das Interview von Evan Reiter mit dem X-Plane Team:

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Holger
Holger
1 Monat zuvor

Für mich ist auch X-Plane DER Simulator. Finde den jetzt schon super, mag mir gar nicht ausmalen, wie der erstmal mit den ganzen Updates wird. Freu …

modrive
modrive
1 Monat zuvor

Uui, das dürfte wirklich alles ganz nett werden im Herbst! (Hab ich schon gesagt, dass ich mich wie Bolle aufs neue X-Plane freue?). Im Podcast war das ja auch schonmal Thema: so schön der MSFS ausschaut, es “fühlt” sich halt anders (=für mich besser) im X-Plane an. Dass Austin & Team es von MS und Asobo gerade immer schwerer gemacht bekommen dürfte für uns alle nicht von Nachteil sein 😉

Sven
Sven
1 Monat zuvor
Antwort auf  modrive

Naja, ich sehe es eher so, dass Microsoft/Asabo viele User erst zu den anderen Simulatoren getrieben hat. Zumindest war es bei mir der Fall. Ich bin erst wieder mit dem MSFS auf den Geschmack gekommen nach längerer Zeit Flusistillstand. Letztendlich bin ich aber dann bei X-Plane gelandet und voll zufrieden. Der MSFS mag ja schick aussehen, aber das allein genügt halt dem anspruchsvollen Simmer nicht. Allein die Updateorgien und derer neuen Bugs und Fehlerberichte ist schon sehr, naja sagen wir grenzwertig.

Aber Du hast natürlich auch recht, Konkurenz belebt das Geschäft. Ich bin auch sehr gespannt auf das neue X-Plane. 🙂

Holger
Holger
1 Monat zuvor
Antwort auf  Sven

War bei mir ähnlich. War P3D müde und bin dann über den MSFS zum X-Plane gekommen. MSFS betreibe ich auch ab und an mal und werde ich auch weiter verfolgen, gerade auch wegen dem Fenix Bus. Richtig SIm ist für mich aber auch der X-Plane.

Könnte dich auch interessieren:

Mit dem gestrigen World Update 6 zum Microsoft Flight Simulator, wurden auch fehlende Airports ergänzt, ohne dass auf ein Add-on zurückgegriffen werden muss. Darunter auch die Szenerie des Flughafen Stuttgart aus der Feder der Flight Sim Studios AG (FSS). Jetzt arbeitet die Schweizer Firma noch an weiteren Szenerien um diverse Lücken zu schließen.
Freitag ist Fenix-Tag - zumindest hat Aamir Thacker gestern Abend wieder ein neues Video hochgeladen, das weitere Features des kommenden Airbus A320 für den Microsoft Flight Simulator zeigen soll. Diesmal demonstriert das Video, wie die Systeme reagieren, wenn diverse Sicherungen gezogen werden.