PMDG hat heute über den hauseigenen Operations Center ein weiteres Update für die DC-6 veröffentlicht. Das Update zum vorher veröffentlichen Built 33 fokussiert sich hauptsächlich auf Optik. Wegen der kurzen Zeit zum testen des SU5 für den MSFS und Änderungen im SDK gab es Darstellungsfehler im Cockpit. Auch kritische Töne in Richtung der Update-Politik von Asobo kommen auf.

Weiterhin enthalten im Update:

  • Level of Detail fixes im Außenmodell
  • überarbeitetes Klimasystem für die Kabine
  • Fix für den Druckausgleich der Kabine
  • Fix für den Zustandsanzeiger der Motoren

Im dazugehörigen Facebook Post schildert man weiterhin, dass die Testversion des neuen MSFS-Builds anders gewesen sei, als die letztendlich veröffentlichte. Dadurch seien auch die Performance Einbußen entstanden und der Fehler konnte erst im Laufe der Woche lokalisiert werden. Übeltäter sei ein Render-Kanal gewesen, den Asobo zur weiteren Entwicklung vorläufig aus dem MSFS genommen habe. Eben dieser Kanal sei aber für die Performance der DC-6 eine große Hilfe gewesen. Erst wenn dieser wieder den Weg ins Spiel findet, sollten die MSFS PMDG Pilotinnen und Piloten einen ähnlichen Performanceschub spüren, wie es bei anderen Mustern der Fall ist.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas-NUE
Thomas-NUE
1 Monat zuvor

Viele “warnen” schon lange, dass Asobo mit dem verpflichtenden Updates in einem gleichzeitig weitestgehend geschlossenen System früher oder später funktionierende Addons zerschmettert.
Wobei mich der Dämpfer für PMDG fast etwas mit Schadenfreude erfüllt 😄

Markus
Markus
1 Monat zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Warum freut dich das?

Thomas
Thomas
1 Monat zuvor
Antwort auf  Markus

Wegen dem Hickhack. Erst haben sie bei PMDG den MSFS mehr oder weniger als unbrauchbar deklariert (“katastrophales SDK, 737 frühestens in 100 Jahren…”) um dann plötzlich von heute auf morgen eine 100%-Wende zu vollziehen (“bietet ja sooo tolle Möglichkeiten”) und um dann das angekündigte Update der DC-6 von P3Dv4 auf v5 wie eine heiße Kartoffel fallen zu lassen und sich bei dem Flieger voll auf den tollen MSFS zu stürzen, während man als P3D’ler in den Mond gucken kann.

Könnte dich auch interessieren:

Zur Veröffentlichung vom neuen AIRAC 2109 stellt Navigraph jetzt auch neue Funktionen für Simbrief vor. Bei dem von Navigraph vor ein paar Monaten übernommenen Flugplanungstool soll es jetzt auch die Möglichkeit geben, Reichweiten-Ringe für Takeoff- und Enroute-Alternates darstellen zu lassen. Doch auch für die Flugzeugdatenbank gibt es neue Features.
Nach einem Klick auf den Update-Button verfügbar: Microsoft hat jetzt das nächste World Update für den Microsoft Flight Simulator bereitgestellt. Nummer 6 soll Deutschland, Österreich und die Schweiz verschönern. Neben der Umsetzung detaillierter Städte und neuer Landmarks, sind auch bei den Flughäfen Lücken geschlossen worden.