Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Mit einem kleinen Update hat TFDI die Boeing 717 aktualisiert und damit nach eigenen Angaben die Stabilität und Benutzerfreundlichkeit erhöht. Während die Entwicklung der MD-11 stetig voranschreitet, liegt das letzte Update für die „angry puppy“ inzwischen 7 Monate zurück. 

Version 1.2.10 bringt dabei folgende Änderungen mit sich. Besonders die zu großen Lichte im P3D haben für viel Unmut bei den Kunden gesorgt. Wie immer erhaltet ihr das Update über den 717 Konfigurator.

Changelog

[FIXED] An issue with right side MCDU data exporting
[FIXED] CTD related to SID/STAR selection
[FIXED] Extremely bright lights in Prepar3D v5
[CHANGED] General code cleanup
[CHANGED] Moved documentation to Docs system
[CHANGED] Improved display colors with standard rendering in Prepar3D v5

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Xometry hat im inibuilds-Store ihre Interpretation vom Eagle County Airport EGE/KEGE für den MSFS veröffentlicht. Während in den Sommermonaten an diesem Airport fast beschauliche Ruhe herrscht, ist im Winter hochkonjuktur. Mehrere Linien-Carrier bedienen in dieser Zeit das Einfallstor zu den Skipisten der Rockies täglich.
Mit Cagliari CAG/LIEE hat AmSim nun nach Palermo PMO den zweiten Airport in Italien veröffentlicht. Die Entwickler scheinen einen Faible für Inselairports zu haben, auch die MSFS-Umsetzung von Madeira stammt aus dem Hause AmSim.
Lange ist es schon still um die Entwicklung der Piper Comanche von A2A Simulations im MSFS. Nun hat sich Scott Gentile zum aktuellen Stand geäußert.