Damit das World Update 6 für den MSFS die bestmögliche Qualität aufweisen kann, verschiebt Asobo die Veröffentlichung um zwei Wochen auf den 7. September. Die Verbesserungen der DACH Region wird also ebenso ein wenig auf sich warten lassen wie die versprochenen Bugfixes, die sich mit dem SU 5 in den Simulator geschlichen haben.

Des Weiteren wurde im aktuellen Development Update genannt, dass man sich um Stabilität gekümmert hat und das Abstürze bald der Vergangenheit angehören sollen. Wie bereits angekündigt, soll dann auch der ATC wieder die korrekte Höhe auslesen können und einen nicht weiter zum steigen auffordern, obwohl man die erforderliche Höhe bereits erreicht hat. Ein neues AIRAC mit der Nummer 2108 soll ebenso den Weg in den Simulator finden. Besonders spannend liest sich das neue „Offscreen terrain pre caching“ mit welchem Ruckler und Pop-Ups entgegengewirkt werden soll, was allerdings zulasten der Gesamtperformance gehen könnte. Auch bei der „Draw Distance“ der Photogeometry wurden die Regler angepasst, damit diese (wieder) weiter gezeichnet werden kann.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Jonas
Jonas
1 Monat zuvor

Dev Update liest sich optimistisch und generell begrüße ich die Entscheidung, sich nicht auf Teufel komm raus an den Release Zeiträumen festzuhängen, sondern das Ding möglichst rund zu machen.

Könnte dich auch interessieren:

Milviz haben ihre Umsetzung der PC-6 Porter für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. In der ersten von zwei Release-Stufen versprechen die Designer eine Simulation mit einem Propeller, der sich im Beta Mode in eine "barn-door air brake" verwandeln würde. Milviz' zweiter MSFS-Release nutzt dabei weitgehend die Standard-Systeme des Sims. Gerade deshalb will Milviz wohl in zwei Stufen veröffentlichen.