Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Gletscher, Fjorde, Gipfel: An wenigen Flecken der Erde treffen die Naturschauspiele so stark aufeinander wie in Alaska. Damit die Landschaft im Bundesstaat auch im Sim noch realistischer dargestellt wird, haben Orbx jetzt ihr NA Alaska Mesh für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht – und setzen dabei auf die gleiche Technik wie in Neuseeland und Island. „Hochauflösende 5-Meter-DEM-Daten“ sollen laut Website dafür sorgen, dass die Berge und Täler im virtuellen Alaska des MSFS noch akkurater dargestellt werden. Für 8 Euro und 6,23 Gigabyte Festplattenplatz können Alaska-Fans jetzt ihre Lieblingsgipfel suchen. Das Mesh agiere dabei als eigenständiges Produkt und greife nicht in die Standard-Dateien des MSFS ein, verspricht Orbx. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Vor wenigen Wochen ist die 146 Professional für den Microsoft Flight Simulator erschienen. Jetzt hat das Team bei Just Flight der Maschine ein Update verpasst, das umfassende Verbesserungen mit sich bringt.
Feelthere hat auf den Release-Knopf gedrückt: Die erste Payware-Umsetzung von Franfkurt (EDDF) ist jetzt für den Microsoft Flight Simulator verfügbar.
Wenn Flugsimulation schon eine große Fläche auf der AERO22 bekommt, dürfen auch die großen Online-Netzwerke nicht fehlen. Den Anfang macht IVAO: Wir haben den Jungs von der deutschen Division das Mikro unter die Nase gehalten.