Gletscher, Fjorde, Gipfel: An wenigen Flecken der Erde treffen die Naturschauspiele so stark aufeinander wie in Alaska. Damit die Landschaft im Bundesstaat auch im Sim noch realistischer dargestellt wird, haben Orbx jetzt ihr NA Alaska Mesh für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht – und setzen dabei auf die gleiche Technik wie in Neuseeland und Island. “Hochauflösende 5-Meter-DEM-Daten” sollen laut Website dafür sorgen, dass die Berge und Täler im virtuellen Alaska des MSFS noch akkurater dargestellt werden. Für 8 Euro und 6,23 Gigabyte Festplattenplatz können Alaska-Fans jetzt ihre Lieblingsgipfel suchen. Das Mesh agiere dabei als eigenständiges Produkt und greife nicht in die Standard-Dateien des MSFS ein, verspricht Orbx. 

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Milviz haben ihre Umsetzung der PC-6 Porter für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. In der ersten von zwei Release-Stufen versprechen die Designer eine Simulation mit einem Propeller, der sich im Beta Mode in eine "barn-door air brake" verwandeln würde. Milviz' zweiter MSFS-Release nutzt dabei weitgehend die Standard-Systeme des Sims. Gerade deshalb will Milviz wohl in zwei Stufen veröffentlichen.