Im Rahmen des gamescom 2021 Xbox Stream haben die Macher des Microsoft Flight Simulator heute die Bestandteile der nächsten Updates angekündigt. Am 7. September sollen nicht nur Deutschland, Österreich und die Schweiz schöner werden, sondern auch ein passender Oldtimer bereitstehen. Später werden laut Microsoft dann auch Racing-Fans auf ihre Kosten kommen.

Deutschland – Österreich – Schweiz

Am 7. September kommt mit Verspätung das nächste World Update. Laut Ankündigung will man dann mit neuen Luftbildern, hochauflösenden Elevation-Maps und diversen 3D-Städten die Länder Schweiz, Österreich und Deutschland “feiern”. Das Update soll dann durch diverse Point of Interests, Landing Challenges und Bushtrips ergänzt werden – und auch fehlende Airports wie Stuttgart werden dann im MSFS auswählbar sein. 

Ju dazu

Am gleichen Datum will Microsoft auch für 15 Euro die Umsetzung der Junker Ju-52 anbieten. Diese wurde bereits in einer Q&A-Session angekündigt. Laut Asobo wurde das gesamte Flugzeug mit einem Scanner digitalisiert um im Simulator für eine realistische Darstellung zu sorgen. Bei der Entwicklung ist nicht nur Oliver Fischer beteiligt, der bereits für seine FSX-Version der Ju-52 bekannt ist, sondern auch Bernd Junkers, der Enkel von Ju-52-Designer Hugo Junkers und eine Organisation, die sich um den Erhalt einer echten Tante Ju einsetzt.

Elektrisches Lufttaxi

Doch nicht nur Flugzeuge aus der Vergangheit sollen in den MSFS kommen. Im Zusammenarbeit mit der deutschen Firma volocopter, die derzeit ein eVTOL (electric vertical take-off and landing) Lufttaxi für Stadtflüge entwickelt, soll das volotaxi im November auch im Microsoft Flight Simulator die Möglichkeit bieten, die Zukunft der Luftfahrt am Schreibtisch auszuprobieren. Nach der Orbis MD-10 wird der MSFS damit ein weiteres Mal zur Promotion eines Flugzeuges genutzt.

Reno-Rennen

Teil vier der gamescom-Ankündigungen macht die Partnerschaft von Microsoft mit dem Reno Air Race. Fans dieses Rennsports sollen dann im Herbst das STIHL National Championship Air Race im Microsoft Flight Simulator nachstellen können, wie der kurze und schnittreiche Trailer verspricht.

Die gesamte Ankündigung im Original-Wortlaut findet ihr hier

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
17 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
ROB
ROB
1 Monat zuvor

Laut Spiegel hat Asobo bei Aerosoft auch eine detailierte Version des Flughafens Stuttgart (EDDS) gekauft, die ursprünglich als Addon geplant war. Der Airport soll Bestandteil des WU6 sein.

Dreamliner
Dreamliner
1 Monat zuvor
Antwort auf  Jens

Danke für die Info. Das wäre ja echt klasse. Die Qualität sollte dann zumindest stimmen wenn es von Aerosoft kommt.

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
1 Monat zuvor
Antwort auf  Dreamliner

Na ja, schauen wir mal. Das letzte EDDS von Aerosoft. für den P3D, war nicht so der Brüller.

Dan
Dan
1 Monat zuvor

Hype, Hype, Hype für Meinerseits…

Im Spiegel einen Werbeartikel für MS drucken (der Spiegel wirkt mittlerweile auch immer mehr wie ein Werbeblatt mit Politik- Hochglanzlack, m.M.n.), auf die Schönheit und nichts als die Schönheit hinweisen und wie immer öfter heutzutage zunehmend das dahinter vertuschen oder gar gleich weglassen…

Das dahinter: Mit jedem Update Fixbuggs, Steuerung ade, blobb blobb LOD, vertuschte Texturen und weitere Fixbuggs und die Erde bleibt ne Scheibe…

Mal sehen ob die Kanten im Terrain verschwinden und Flüsse mal nicht zu den Niagarafällen mutieren, wobei davon nicht wirklich was in den Dev. Berichten stand.

Mal sehen wohin die Reise geht…

Ironie aus, denn die geht einem langsam auf den Wecker…

Dennoch lieben Gruß

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
1 Monat zuvor
Antwort auf  Dan

Verstehe ich nicht, was geht dir auf den Wecker, die Reise des MSFS?
Es ist doch nicht der einzige Sim, wo ist das Problem?
Klar, Landklassengrafik, Vectorflüsse und EA-Wolkentexturen sehen natürlich deutlich schlichter aus. Wen das anspricht, okay. Und bugfrei ist der P3D auch nicht, ausgereifter sicherlich,ist ja auch schon etwas älter…

Dan
Dan
1 Monat zuvor
Antwort auf  Kai-Uwe Weiß

Genau, die Reise des MSFS “geht mir momentan auf den Wecker”. Bzw. es werden immer neue Feature präsentiert welche zum konsumieren anregen. Dass die Feature in den fehlerhaften Funktionen und deren Instabilität untergehen scheint erst mal kaum zu stören. Doch mit jedem Feature kommt ein weiterer Fehler z.Z. hinzu. Da möchte ich jetzt nicht zu weit ausholen, denn es geht hier in der Nachricht um Ankündigungen. Bisher erlebt Meinerseits nur Ankündigungen aber kaum Fortschritt sodass eine Flugsimulation entsteht. Es wirkt als würde ein “Landschaftssimulator” mit toller Optik rauskommen. Auch ich habe mich auf den Openbeta Status bei Release hingegeben, dafür das Portmonee aufgemacht und muss feststellen, dass es nach bald einem Jahr immer noch irgendwie an Flug in der Simulation fehlt aber ständig erweitert wird und kaum an der Basis gearbeitet wird. Noch sehe ich das mit Ironie und hoffe das daraus kein Sarkasmus entspringt. Die Optik ist ja da, also ran an den Speck und eine Flugsimulation draus machen!

Du hast recht, der P3D und z.B. XP geben auch ihr Bestes. Realistisch sollte man beim MSFS m.M.n. aber schon noch bleiben, die Funktionen und Systeme die andere Simulatoren mitbringen, hätten da aber schon in eine neue Plattform, so wurde sie angekündigt, einfließen können. Also was geht links, rechts, oben und unten schon länger – denn Neues entsteht ja bekanntlich aus etwas “Altem” was sich weiterentwickelt.

Dennoch guten Flug und LG

simmershome
1 Monat zuvor

Vielleicht schaut ihr euch das mal an, dann seht ihr wohin die Reise geht

https://vcdn.computec.de/ct/2021/8/84254_hd.mp4

Nun, ich glaube der Titel wird nur überleben, wenn er ausreichend junge Leute anspricht. Die Box ist dafür schon mal gut. Insofern ist die Strategie logisch. So wie das Marketing aufgebaut ist, besteht der Anspruch in “Heh komm schau Dir bei uns die reale Welt an” und nicht in “Lerne mit uns Fliegen”. Die Zeiten sind vorbei und letzteres ist nicht massentauglich. Du musst etwas liefern, was den schnellen Erfolg sichert oder das Teil landet in der Ecke.
Als Neuling würde ich nicht mal merken, dass das ATC Grütze ist, das Wetter würde mir auf Anhieb gefallen, weil ich es so aus “Herr der Ringe” kenne und ja moi, den Airport brauche ich nur zum losfliegen und landen und nicht mal das, denn ich kann ja auch über einem Gebiet anfangen.

Also das hier das Simmen im herkömmlichen Sinne wieder Einzug hält, glaube ich eher nicht. So betrachtet sind auch die meisten Bugs egal.

Und wenn man Neumann zuhört und dabei ins Gesicht schaut, merkt man auch die Tendenz, die da heißt, “ach ja Mist, das sind ja auch noch Addonhersteller, auf die wir natürlich Rücksicht nehmen wollen…..”

Alles Quark, die machen das, was ins Konzept passt und wovon sie sich den Titelerfolg versprechen. Da sind die Addonentwickler ganz hinten an, vor allem weil sie zunehmend nicht im Marktplatz veröffentlichen und damit kein Geld in die Kasse spielen. Wichtig waren die nur im Vorfeld und zu Beginn. Wenn die morgen nicht mehr da sind, geht es trotzdem locker weiter. Das haben die meisten Drittentwickler nur noch nicht realisiert oder wollen es nicht realisieren, weil es Illusionen zerstören würde. Während sie in den anderen Sims eher eine Königsrolle hatten, sind sie im MSFS geduldetes Beiwerk.

RaphaelD
Team
1 Monat zuvor
Antwort auf  simmershome

Eventuell können ja auch beide Seiten wunderbar parallel überleben. Die “Gamer” und die “Simmer”. Wenn dann aus dem ein oder anderen “Gamer” dann auf Grund von Interesse ein “Simmer” wird, freut es doch bestimmt auch die “Simmer-Community”. Denn Zuwachs ist grundsätzlich doch nichts verkehrtes?

simmershome
1 Monat zuvor
Antwort auf  Raphael

Genauso sehe ich das auch. Ich betreibe z.Zt. 3 Sims und komme damit wunderbar klar. Jeden für seinen Zweck.

Hansi
Hansi
1 Monat zuvor
Antwort auf  Raphael

Das man in der Sim-Community immer so verbissen klar stellen muss, wer jetzt Simmer sein darf oder nicht. Diese Verbissenheit geht mir irgendwie nicht in den Kopf. Die Grenzen sind doch immer fließend. Auch bei X-Plane und P3D gibt es “Gamer”, die nun mal keinen Verfahrenstrainer brauchen oder wollen, um Spaß an der Fliegerei am Schreibtisch zu haben. Und selbst der einfachste Gamer Simuliert ein Luftfahrzeug auf dem PC, das sich irgendwie mit Aerodynamik in der Luft hält, auch wenn er nicht funkt oder Knöpfe drückt. Also auch eine Art von Simmer! Die Zeiten sind doch grad super für Simmer aller Art. Wir haben eine große Auswahl! Und klar ist, dass der MSFS eine menge Zuwachs gebracht hat, welchen die anderen Sims bisher so nicht geschafft haben. Von daher: Guten Flug, womit auch immer! 🙂

Kai-Uwe Weiß
Kai-Uwe Weiß
1 Monat zuvor
Antwort auf  Hansi

Sehr gut Hansi!

Ben
Ben
30 Tage zuvor
Antwort auf  Hansi

Kann ich so unterschreiben.
Habe den Sim auf der Series X und mein Sohn auf der S installiert.
Läuft tadellos und macht einfach nur Fun.
VFR macht richtig Laune.
Platzrunden zu drehen und die ATC reicht locker aus.
Bin lange vatsim geflogen, klar kann man das nicht vergleichen.
Jedoch erfüllt die ATC ihren Zweck.
Als ehemaliger Hardcore Airliner unter P3D mit Fslabs vermisse ich überhaupt nicht mehr.
Bin froh, dass ich auf die Konsole gewechselt habe.
Diesen Traum hatte ich schon vor 15 Jahren, warum nicht auf Konsole.
Dieser wurde mir erfüllt.
Kein dicken Rechner mehr für über 2000 Euro kaufen🤣
Die Series x hat soviel power für kleines Geld.
Mega 4 k von der Couch fliegen.
Danke Asobo und MS👍

Kai-Uwe
Kai-Uwe
30 Tage zuvor
Antwort auf  Ben

Eine total interessante Sichtweise von dir, Ben, ich glaube, so etwas haben die meisten Hardcoresimmer überhaupt nicht auf ihren Schirm: Vielfalt.
Ich nutze ATC eigentlich gar nicht, da ich Flugpläne direkt in die CDU importiere, also am Sim vorbei. Online fliegen war noch nie mein Ding, ich will zuhause nicht mit ‘nem Headset sitzen. Und was ich an ATC sehe, erscheint mir nicht schlechter als die des P3D’.
Eigentlich gibt es momentan nur einen Unterschied zum herkömmlichen Sim und das sind die noch fehlenden “study level”-Flieger, vom CRJ mal abgesehen. Aber für meine paar Feierabendflüge reicht mir der CRJ und der FBW erst mal zu, was aber nicht heißt, das ich mich nicht trotzdem auf PMDG und Co freue. Ansonsten ist bereits jetzt alles da, was mir der P3D auch bietet. Wetter und Wolken sind bereits gratis mit dabei und die sind für mein Dafürhalten auf keinen Fall schlechter als die Paywareprogramme für den P3D. Von daher verstehe ich nicht, das man es dem Sim abspricht, auch als Sim zu taugen.
Und die einzigartige, quasi-reale Darstellung der Welt von oben, auch in FL 300, gibt es so woanders gar nicht, nicht mal als Bezahl-Addons in dieser Größenordnung (vom benötigten Speicherplatz ganz zu schweigen).Hier sind sie gratis, inkl. der regelmäßigen Welt-Updates, um die es hier ja geht.

Lothar
Lothar
28 Tage zuvor
Antwort auf  Raphael

MS unterscheidet selber nicht in Gamer oder Simmer sondern in Gelegenheitsspieler und Hobby User. Das Ziel sind natürlich viele Hobby User die immer wieder neue Addons kaufen.

Danny
Danny
1 Monat zuvor

Die Ju-52 sieht ja fett aus!

Martin
Martin
1 Monat zuvor
Antwort auf  Danny

Würde gerne ein ABO für den Volocopter haben wollen, wäre mir 100€ im Monat wert.
Ja, so sieht Zukunft aus, würde gleich auf das Auto verzichten…
Wann ist der Börsengang geplant 🙂

Könnte dich auch interessieren:

Milviz haben ihre Umsetzung der PC-6 Porter für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. In der ersten von zwei Release-Stufen versprechen die Designer eine Simulation mit einem Propeller, der sich im Beta Mode in eine "barn-door air brake" verwandeln würde. Milviz' zweiter MSFS-Release nutzt dabei weitgehend die Standard-Systeme des Sims. Gerade deshalb will Milviz wohl in zwei Stufen veröffentlichen.