Dass im Hause Just Flight derzeit der Regionaljet Fokker 28 für MSFS entsteht, ist bereits seit längerer Zeit bekannt. In einem Entwickler Update hat das Team nun jedoch erstmals Bilder der verlängerten F28-2000 gezeigt und gewährt weitere Einblicke in das Cockpit des kleinen Zweistrahlers. Für den virtuellen Piloten sollen hier Autopilot, Hydraulik-, Elektrik-, Bleed-, Treibstoff- und Kabinendrucksysteme simuliert werden. Nach eigenen Angaben wird “nahezu jeder Knopf und Schalter funktionsfähig” sein. Lediglich die Frage nach der Anhängerkupplung für den Wohnwagen am niederländischen Schmalrumpf bleibt offen…

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Toto
Toto
1 Monat zuvor

Anhängerkupplung? Wirklich?

Danny
Danny
30 Tage zuvor

Also die Bilder sind ja immer ziemlich nice und ich hätte auch echt Lust drauf – 747, A300, Fokker….aber wann kommt denn da mal was?

Könnte dich auch interessieren:

Dass im Hause Just Flight derzeit der Regionaljet Fokker 28 für MSFS entsteht, ist bereits seit längerer Zeit bekannt. In einem Entwickler Update hat das Team nun jedoch erstmals Bilder der verlängerten F28-2000 gezeigt und gewährt weitere Einblicke in das Cockpit des kleinen Zweistrahlers.
Die Legende der NAVY-Kampflugzeuge schlechthin, die Grumman F-14 „Tomcat“ wird demnächst für den MSFS verfügbar sein. Für die Umsetzung zeichnet sich DC-Designs verantwortlich. Die Krallen kann die Katze im zivilen Flugsimulator natürlich nicht zeigen. Obwohl der MSFS üblicherweise für seine Optik bekannt ist, so wirkt die Umsetzung ein wenig zurückhaltend.