Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Standard ausgetauscht: Just Flight und Black Square wollen mit „Real Taxiways“ realistischere Taxiway-Schilder und Runway-Markierungen bieten. Für kleinere Flughäfen und Militärplätze wurden dafür jetzt zwei separate Produkte veröffentlicht. Für 34 Euro gibt es einmal neue Schilder für US-amerikanische Flugplätze der Kategorie B, C, D und Plätze ohne Tower; für 16 Euro gibt es das Gleiche für alle US Militärflugplätze. Folgende Features versprechen Just Flight und Black Square:

  • 1,000+ airports updated with 100,000+ taxiway signs!
  • Real-world taxiway names
  • Near real-world taxiway sign placement
  • Multiple variations of all sign types
  • Double-sided taxiway signs
  • Sign sizes are appropriate to the airport
  • Hundreds of airport sign ‚personalities‘ for an authentic experience
  • No signs obstructing taxiways or runways
  • Drastically reduced lights on active taxiways at airports without green centrerline lighting (~90%)
  • Signs easily readable from cockpit without zooming
  • LAHSO markings removed where they are not present in the real world (present at almost every runway intersection by default)
  • Destination signs match real-world charts
  • Closed taxiways updated and signs added
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Marlon
Marlon
9 Monate zuvor

34 Euro für Schilder, da wird ja selbst Electronic Arts neidisch…
So ein Quatsch ist durch „Entwicklungsaufwand“ und „Die Leute müssen bezahlt werden“ auf keinen Fall zu rechtfertigen.
Immer ran an die Kuh, bis Microsoft die Server dicht macht. Die Vorfreude steigt.

Stephan
Stephan
9 Monate zuvor
Antwort auf  Marlon

Die Vorfreude steigt? Mein Gott, da fehlen mir echt die Worte… armselig.

Marlon
Marlon
9 Monate zuvor
Antwort auf  Stephan

„Armselig“ beschreibt das Produkt ganz gut, vielen lieben Dank für deine Ergänzung. :*

LoislSim
LoislSim
8 Monate zuvor
Antwort auf  Stephan

Eine Aussage wie „…bis Microsoft die Server dicht macht. Die Vorfreude steigt.“ ist nichtg nur als „armselig“ zu bezeichnen, sondern sie deutet auch darauf hin, dass jemand, der so etwas äußert nicht sehr viel Ahnung vom Thema hat…

Reinhard
Reinhard
9 Monate zuvor

Man muss die Kuh halt melken so lange diese noch am Leben ist.

CFG278
CFG278
9 Monate zuvor

Ich finde den Preis schlicht frech. 34 EUR bzw. 16 EUR für das Austauschen von Taxisigns … und das nur in den USA.

Sven
Sven
9 Monate zuvor
Antwort auf  CFG278

Der Preis ist in der Tat nicht ohne. Aber da steckt doch etwas mehr Aufwand dahinter, als man auf den ersten Blick glaubt. Es werden ja nicht nur die Schilder grafisch gegen bessere Versionen ausgetauscht. Sondern eben auch korrekt angebracht. Gerade wenn man online fliegt, nerven die Standard-Plätze in MSFS massiv. Weil vor allem auf Plätzen mit mehr als einem Taxiway die Bezeichnungen selten mit der Realität übereinstimmen. Von falsch platzierten Schildern z.B. auf dem Taxiway ganz zu schweigen. Im Prinzip sind es, bis auf die Gebäude, rund 1000+ Custom-Airports. Ich will mir aber nicht für jeden Airport, den ich vielleicht irgendwann mal anfliege, eine Custom-Szenerie installieren müssen, nur um dann die richtige Beschilderung zu haben. Da läuft dann der Community-Folder irgendwann über. Und gerade an Plätzen, die ich nur selten anfliege, interessieren mich die Gebäude nur am Rande. Dafür sind aber korrekt bezeichnete Bodenbemalungen und Beschriftungen deutlich wichtiger für mich. Ganz ab davon, dass es nicht für jeden der 1000+ Airports eine Custom-Szene gibt.

Holen werde ich mir dieses spezielle Paket allerdings auch nicht. Allerdings aus dem einfachen Grund, dass ich nur selten in den USA fliege. Und wenn ich dort mal fliege, dann eher offline. Da stören mich dann falsche Schilder nur selten. Sollte ich allerdings wieder mit PilotEdge starten, dann könnte es für mich interessant werden.

Wenn jemand das als Freeware oder für einen deutlich niedrigeren Preis in der selben Qualität aufziehen kann, werde ich mich auch nicht beschweren. Aber ich glaube, die meisten unterschätzen den Aufwand. Denn wie geschrieben, mit dem Austausch einiger Texturen ist das nicht getan. Da muss an jedem der Airports Hand angelegt werden. Viel Spaß 🙂

Könnte dich auch interessieren:

Lange ist es schon still um die Entwicklung der Piper Comanche von A2A Simulations im MSFS. Nun hat sich Scott Gentile zum aktuellen Stand geäußert.
Mit Cagliari CAG/LIEE hat AmSim nun nach Palermo PMO den zweiten Airport in Italien veröffentlicht. Die Entwickler scheinen einen Faible für Inselairports zu haben, auch die MSFS-Umsetzung von Madeira stammt aus dem Hause AmSim.
Wenn Flugsimulation schon eine große Fläche auf der AERO22 bekommt, dürfen auch die großen Online-Netzwerke nicht fehlen. Den Anfang macht IVAO: Wir haben den Jungs von der deutschen Division das Mikro unter die Nase gehalten.