Milviz Simulations konzentrieren sich derzeit auf ihre nächsten MSFS-Releases. So haben die Entwickler auf ihrem Discord-Server nicht nur Innenansichten der kommenden ATR 72 präsentiert, auch von der Cessna C310 Redux gab es vor wenigen Tagen Previews. 

ATR 72

Bei der ATR 72 will Milviz die 72-600 mit modernem Glascockpit umsetzen – das zeigen die Vorschaubilder. Laut Milviz-Teammitglied “KO” entspringt die ATR einer Entwicklung für den P3D. Letzterer solle jetzt keine Milviz-ATR mehr erhalten, man konzentriere sich voll auf den MSFS, so Milviz. Gegenüber den Kollegen von Threshold berichten die Entwickler außerdem, dass vorerst die Passagier-Version des Kurzstrecken-Turboprops geplant sei. Eine Cargo Version wolle man gegebenenfalls nachreichen. Einen Preis oder Außenansichten wollen die Entwickler noch nicht offenbaren. 
Milviz sind derzeit nicht die einzigen Entwickler, die an einer ATR arbeiten. Auch Asobo selbst sitzt mit Hans Hartmann an einer Simulation des Turboprops, wie früher im Jahr angekündigt wurde. 

Cessna C310 Redux

Vor wenigen Tagen hat Milviz auch außerhalb des eigenen Discord-Servers neue Bilder der kommenden Cessna C310 Redux für den Microsoft Flight Simulator gezeigt. Die zweimotorige Sportmaschine befindet sich im Moment in der Entwicklung. Milviz hat mit indiafoxtecho bereits die T-45C “Goshawk” für den MSFS veröffentlicht und in Eigenregie die FG-1D “Corsair”. Die ATR 72, die Cessna 310 und eine DHC-2 “Beaver” werden die nächsten Add-ons von Milviz für den angeblich nutzerstarken Simulator sein.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Thomas-NUE
Thomas-NUE
28 Tage zuvor

Dann gibt es also mit der Milviz ATR72 für P3D mal wieder einen weiteren Flieger aus der Kategorie “Jahrelang angekündigt, nie gekommen”. Verlässlichkeit scheint in der Szene wohl oft wenig zu zählen. Schade.

ROB
ROB
28 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

Diese “Firma” kann arbeiten woran sie will. Von mir sehen die keinen einzigen Cent mehr, nachdem sie die P3D User so verar…. haben.

Ich habe mehrere hundert Euro in verschiedene Flieger und Addons von denen investiert, die jetzt alle gegrounded sind weil es keine Updates für P3Dv5 mehr geben wird. Seit gut anderthalb Jahren erzählen sie immer wieder etwas Anderes, obwohl ich ja glaube, dass sie von Anfang an keine Lust hatten P3Dv5 zu supporten. Ich glaube denen rein gar nichts mehr.

Sven
Sven
28 Tage zuvor
Antwort auf  ROB

Es gibt mittlerweile für eine Reihe von Modellen aktualisierte Installer, die auch P3D v5 unterstützen. Versteckt in ihrem Support-Forum. Und relativ neu (zwischen Ende Juli und vor wenigen Tagen je nach Modell). Die, die ich getestet habe, funktionierten auch mehr oder weniger gut. Persönlich hatte ich Probleme mit der PC-6 in deren Konfigurationstool und mit der PA-30 Twin Comanche (Autopilot funktioniert nicht). Keine Probleme hatte ich mit der Baron, der Cessna Bobcat, der DHC-2 und der DHC-3T. Für die C310 und the Boeing 737-200 gab es keine neuen Installer. Andere Modelle habe ich nicht von Miliz. Das alles hab ich auch nur herausgefunden, weil Colin P. von Milviz das vor ein paar Tagen in einer Antwort nebenbei erwähnte. Nach dem Motto, dass das doch jeder wissen könnte.

ROB
ROB
27 Tage zuvor
Antwort auf  Sven

Aha… interessant. Das wusste ich nicht. Dann besteht ja doch noch Hoffnung für MilViz, dass ich sie nicht komplett ignoriere. 🙂

Danke für den Hinweis.

Sven
Sven
23 Tage zuvor
Antwort auf  ROB

Okay, nach mehreren Tagen habe ich nun eine Antwort auf meinen Bug-Report bzgl. des Autopiloten in der KAP-140 von Milviz in ihrem Forum. Und nach der Antwort würde ich meine Freude über die “Updates” für v5 etwas zügeln:

“The only fix that was done on this is to update it so that it could install in V5. I’ve seen other reports the KAP doesn’t work properly in V5, I honestly cannot say if this will ever get fixed or not.” (Steve M., Milviz, am 31.08.2021).

Markus
Markus
28 Tage zuvor

Warum „angeblich“ nutzerstark?

Und bzgl. des Themas:
Mit Hans Hartmann an Board, bin ich mir ziemlich sicher, dass die Asobo ATR schon einen gewissen Standard bieten wird. Zudem natürlich ausgezeichnete Kompatibilität zu weiteren Updates.
Zudem versucht Asobo relativ kostengünstige Alternativen anzubieten.
Da bin ich mir nicht sicher inwiefern sich das für Milviz auszahlen wird

Könnte dich auch interessieren:

Milviz haben ihre Umsetzung der PC-6 Porter für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. In der ersten von zwei Release-Stufen versprechen die Designer eine Simulation mit einem Propeller, der sich im Beta Mode in eine "barn-door air brake" verwandeln würde. Milviz' zweiter MSFS-Release nutzt dabei weitgehend die Standard-Systeme des Sims. Gerade deshalb will Milviz wohl in zwei Stufen veröffentlichen.