Wer dem tristen Wetter entfliehen will, bekommt nun zumindest virtuell die Gelegenheit. Aerosoft hat mit dem X-Plane Addon “Society Islands XP – Bora Bora & Leward Island” nicht zur den Flughafen Bora Bora veröffentlicht, sondern für 36,99€ gleich den westlichen Teil der Gesellschaftsinseln im Südpazifik direkt mit hinzugepackt. 

Das Landschaftspaket für den X-Plane verfügt dabei über ein benutzerdefiniertes Geländegitter mit fotorealistischen Texturen, dichter Vegetation und länderspezifischem Autogen sowie benutzerdefinierten Straßennetzen und Seewegen. Enthalten sind detaillierte Darstellungen  von fünf Regionalflughäfen (Bora Bora, Raiatea, Huahine – Fare, Maupiti, Tupai) und der Pago dropzone von Tahiti Nui Helicopters auf Bora Bora sowie fünf zusätzliche Hubschrauberlandeplätze.

Features:

  • Detailliertes Geländemesh mit fotorealistischen Texturen für Land und Meer
  • Eigens erstellte Overlays mit dichter tropischer Vegetation und landestypischen Autogengebäuden
  • Detaillierte Umsetzung von fünf Regionalflughäfen und sechs Hubschrauberlandeplätzen auf den Inseln
  • Hunderte von benutzerdefinierten Gebäuden und Objekten, einschließlich PBR-Texturen und Nachttexturen
  • Implementierung des „Scenery Animation Manager“ (SAM), z.B. animierte Marshaller
  • Abdeckung: Bora Bora und alle Inseln unter dem Winde im Archipel der Gesellschaftsinseln

Flughäfen:

  • Bora Bora (NTTB)
  • Raiatea (NTTR)
  • Huahine – Fare (NTTH)
  • Maupiti (NTTP)
  • Tupai (NTTU)

Hubschrauberplätze:

  • Tahiti Nui Helicopters Pago dropzone (XHNTTZ)
  • Four Seasons Helipad (XHNTTF)
  • Saint Regis Helipad (XHNTTS)
  • Le Meridien Helipad (XHNTTM)
  • InterContinental Helipad (XHNTTI)
 

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Letztes Jahr angekündigt, jetzt fertig: Das ASSP Team hat eine Umsetzung des Airbus A300B2-200 für X-Plane 11 veröffentlicht. Damit versprechen die Entwickler den Airbus A300 der ersten Generation, der entgegen seinen Nachfolgern noch von einer Drei-Personen-Crew geflogen wurde. Und cruiselevel.de verraten die Entwickler, welche echten Flugzeuge als Referenz genutzt wurden.
Mit dem gestrigen World Update 6 zum Microsoft Flight Simulator, wurden auch fehlende Airports ergänzt, ohne dass auf ein Add-on zurückgegriffen werden muss. Darunter auch die Szenerie des Flughafen Stuttgart aus der Feder der Flight Sim Studios AG (FSS). Jetzt arbeitet die Schweizer Firma noch an weiteren Szenerien um diverse Lücken zu schließen.