Die JarDesign Group hat für ihren neusten Airbus, den A340-500 eine Taxi- und Cockpitkamera angekündigt. Passend dazu wurde auch ein Vorschauvideo veröffentlicht. Die Entwicklung ist bereits relativ weit fortgeschritten, denn die Kamerasysteme sollen bereits mit dem nächsten Update 1.3r1 in den Flieger integriert werden. 

Auch wenn seit jeher die Meinungen über die Flieger der JARDesign Group, rund um den Namengeber und Entwickler Juri A. Romanov auseinander gehen, kann man ihnen keine mangelnde Produktpflege vorwerfen. Obwohl der Airbus erst seit Ende Juli auf dem Markt ist, hat er schon einiges an Updates und Bugfixes erhalten. Diese sollen dann nach der Implementierung in den A340 auch später in den älteren A320 und A330 einfließen und damit die Flieger auf den neusten Stand heben.

 

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Letztes Jahr angekündigt, jetzt fertig: Das ASSP Team hat eine Umsetzung des Airbus A300B2-200 für X-Plane 11 veröffentlicht. Damit versprechen die Entwickler den Airbus A300 der ersten Generation, der entgegen seinen Nachfolgern noch von einer Drei-Personen-Crew geflogen wurde. Und cruiselevel.de verraten die Entwickler, welche echten Flugzeuge als Referenz genutzt wurden.
Mit dem gestrigen World Update 6 zum Microsoft Flight Simulator, wurden auch fehlende Airports ergänzt, ohne dass auf ein Add-on zurückgegriffen werden muss. Darunter auch die Szenerie des Flughafen Stuttgart aus der Feder der Flight Sim Studios AG (FSS). Jetzt arbeitet die Schweizer Firma noch an weiteren Szenerien um diverse Lücken zu schließen.