Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Auf dem eigenen Development-Blog haben Flightbeam jetzt bekanntgegeben, dass die P3D-Version von Toulouse (LFBO) kurz vor dem Release stünde und die Beta-Phase begonnen habe. Aber auch der Microsoft Flight Simulator soll bald weitere Flightbeam-Produkte erhalten. JetStream Design werkelt derzeit für Flightbeam an der Umsetzung der Airbus-Heimat. In Kürze solle die Szenerie veröffentlicht werden, danach soll die MSFS-Version folgen.

Auch zu Neuseeland gibt es Neuigkeiten: Hier arbeitet Flightbeam zeitgleich an der MSFS-Version von Auckland und Wellington. Hier betonen die Entwickler, dass es sich nicht um eine simple Portierung handele. Während der Entwicklung der P3D-Version hätte man eine Version abgezweigt, die speziell für den MSFS entwickelt wird, erklären die Entwickler auf ihrer Website. Es handele sich um native 3DSMax-Modelle mit neu aufgelegten PBR-Materialien, stets nach dem neuesten MSFS SDK zusammengestellt, so Flightbeam. Ein Zeitfenster für eine Veröffentlichung der beiden Szenerien nennt Flightbeam an dieser Stelle nicht. Auckland, der jüngste Release für den P3D erschien vor wenigen Wochen. Lest hier unsere Review zur Szenerie. 

Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
McMogwai
McMogwai
9 Monate zuvor

Prima! Ich freue mich darauf!

Thomas-NUE
Thomas-NUE
9 Monate zuvor

Endlich mit LH222 to Toulouse.

Matthias
Matthias
9 Monate zuvor
Antwort auf  Thomas-NUE

LH2222 😀

Könnte dich auch interessieren:

Die Maddog von Leonardo ist bekanntermaßen ein sehr komplexer Flieger und bietet wenig Automatisierung um dem Sim-Piloten unter die Arme zu greifen. Hier kommt einen nun das Team von FS2Crew zur Hilfe.
Es war etwas ruhig um uns in letzter Zeit. Insbesondere ein großes Development Update gab es lange nicht. Doch mit dem nahenden X-Plane 12 Release ist es an der Zeit dies zu ändern. Mit diesen Worten meldet sich FlightFactor auf Facebook zurück und gibt Einblicke in den aktuellen Stand zu 777V2, 787, A320 und Co.
Zurück in die Vergangenheit: BlackSquare bieten jetzt für zwei Standard-Flugzeuge des MSFS Mods an, die die Cockpits der King Air und Caravan in Uhrenladen verwandeln. Aber auch die Systeme sollen mit dem Mod nochmals mehr Tiefe bekommen.