Ihr liebt Flugsimulation.
Wir berichten darüber.

Der Entwickler Felis hat gestern für die jüngst veröffentlichte Boeing 747-200 Classic einen ersten Patch bereitgestellt. Dieser soll die gröbsten Fehler beheben, bevor ein weiterer Patch in absehbarer Zeit folgen wird.

Die Boeing 747, die im Februar 1969 zum ersten Mal geflogen ist, ist eines der erfolgreichsten Flugzeuge die jemals von Boeing (fast 400 Stück) gebaut wurden.

Wenn ihr die Maschine noch nicht besitzt oder noch unschlüssig seit, kann euch unser (P)review einen ersten Einblick in die Maschine geben und euch vielleicht bei der Entscheidung helfen. Die Maschine ist aktuell im X-Plane.org Store für 70 Dollar ohne Steuern erhältlich.

Patch-Notes der Version 1.0.1 

  • tune AP to remove wobbling on low FPS
  • fixed VVI in CADC for XEnviro compatibility (AP VS problem)
  • max EPR deration increased to 0.10 from 0.06
  • DME update has checks for correct beacon
  • Pitch select switch trips to OFF on GS capture
  • capturing GS now goes smooth
  • VS wheel should be in sync with current VS in any mode, except VS selected
  • engine 4 sound fixed
  • FD pitch limits increased to 18.5 when AP is OFF
  • updated manuals
Teile den Artikel:
Facebook
WhatsApp
Twitter
Reddit
Pinterest
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Wir kennen es, wir haben ein Addon gekauft und wollen es natürlich so schnell wie möglich im Sim sehen. Eben noch durch die Installation klicken, ohne zu lesen alles bestätigen. Sind wir ehrlich, die rechtlichen Bestimmungen gucken wir uns in der Regel nicht an. Doch im Fall von PMDG waren die Vorgaben in der EULA bislang relativ streng, dank Boeing. Doch über die nun geltenden Neuerungen dürften sich besonders Modder freuen.
Lange hatte Orbx dem australischen Kontinent den Rücken gekehrt. Doch in einem offiziellen Forenbeitrag wurde nun die Entwicklung des Flughafen Brisbane (YBBN) für X-Plane 11 angekündigt. Schön zu sehen das Orbx wieder dahin zurückkehrt wo sie einst begonnen haben.
Just Flight legen gerne den Fokus auf Flugzeuge mit einem Bezug zur westeuropäischen Inselgruppe. Kein Wunder, dass die Briten jetzt auch die britische Version des Tornados in den Microsoft Flight Simulator bringen wollen. Damit sind sie schon die zweiten, die den Kampfjet im MSFS-Himmel sehen wollen.