Mit der Seoul-Incheon Umsetzung im P3D hat PacSim ein wichtiges asiatische Drehkreuz in den Simulator gebracht. Neben seiner Funktion als Koren Airlines Hub ist es ein wichtiger Frachtumschlagsplatz. An der nun entstehenden MSFS Umsetzung lässt PacSim die Community teilhaben. Die Entwicklung schreitet gut voran und die ersten Bilder gibt es auch schon zu sehen.

Via Facebook informiert uns PacSim über den aktuellen Stand. Den Bildern zu Folge befindet sich der Flughafen schon etwas länger in der Entwicklung. Nach eigenen Angaben wurde zu erst das Airportlayout an den aktuellen Stand angepasst, dadurch ist nun auch die neue Runway 34L/ 16R im Simulator wiedergegeben. Darüber hinaus hat man die Bodentexturen/ Satellitenbild verbessert und farblich mit der Umgebung harmonisiert. Auch die Küstenlinien wurden verfeinert. Neben der Implementierung der Anflugeinrichtungen (ILS/LOC/DME) wurde auch schon eine Vielzahl von Gebäuden platziert. Diese sind zum einen direkte Flughafengebäude, wie Hangar, Frachtgebäude und Terminals. Zum anderen Bürobauten, Lagerhallen und weitere Gebäude im Anflugsektor und in der direkten Umgebung (u.a. city of Songdo). PacSim hat bereits mit einem Teil der Feinarbeiten begonnen. So stellt man aktuell schon Abnutzungsspuren auf Run-und Taxiways dar. Incheon wird damit voraussichtlich das dritte Produkt für den MSFS von PacSim sein. Unten findet ihr die ersten Bilder.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Vor kurzem hatte Robert Randazzo noch angekündigt, dass man im Januar 2022 mit dem Release der PMDG 737 für den Microsoft Flight Simulator rechnen könne. In einer neuen Meldung hat der PMDG-Chef diese Hoffnung erst einmal genommen. Zu viele externe Faktoren würden es nicht ermöglichen, das Release-Datum zu halten. Ob Cockpit-Overhaul der 777 oder Global Flight Operations - die MSFS 737 scheint sich einzureihen.
Nach Memmingen und Saarbrücken die erste Payware: Frederik Blatter alias Freds Airports hat seine Szenerie des Flughafens Nürnberg (EDDN) für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Der Albrecht Dürer Flughafen kann in zwei Versionen erworben werden, die sich nur im Preis unterscheiden sollen.