Nachdem mit dem Release des CRJ 500/700 der erste ernstzunehmende Airliner Anfang des Jahres im MSFS abhob, ist heute nun der größere Bruder veröffentlicht worden. Bei Aerosoft ist ab sofort die von Hans Hartmann entwickelte CRJ 900/1000 erhältlich. 

Auf die Veröffentlichung der längeren Version des CRJ haben sicherlich schon einige gewartet. Ist er doch die mittlerweile gängigere Version des Kurzstreckenjets. Die meisten Airlines haben vom kürzeren CRJ 500/700 auf diesen Typ umgestellt. Wie bereits bekanntgegeben kostet die Erweiterung des CRJ 19,95€. Das Bundle, bestehend aus CRJ 500/700 Basis und CRJ 900/1000 Erweiterung, ist für ca. 70€ zu bekommen. Der Umfang ist grundsätzlich gleich mit dem der Basisversion. Natürlich wurden die entsprechenden Flugeigenschaften, sowohl im Verbrauch als auch bei Flug-und Leistungsdaten, angepasst. Außerdem kommt die Erweiterung mit zahlreichen neuen Liveries daher. Neben der zeitgemäßen Umsetzung wird auch der aktuelle AIRAC vom Oktober 2021 mitgeliefert. Wer sich in die CRJ noch einarbeiten möchte sei auf unser dreiteiliges Tutorial verwiesen. Mit welchen Herausforderung Hans bei der Entwicklung der CRJ konfrontiert war, wieso er sich überhaupt für den CRJ entschieden hat und vieles mehr erfahrt ihr in unserer Podcast Episode 9 “Der Vater des CRJ”.

Bemalungen:

  • CRJ 900:
    • Lufthansa City Line D-ACNM
    • Scandinavian Airlines OY-KFI “Rolf Viking”
    • Scandinavian Airlines EI-FPN “Menja Viking”
    • American Eagle PSA N550NN
    • DELTA AIRLINES N324PQ
    • SKYWEST “35th Anniversary” N821SK
    • Air Canada C-GJZV
    • Lufthansa City Line D-ACNU “Uetersen”
    • IBERIA REGIONAL EC-JZS
    • IBERIA AIR NOSTRUM EC-JYA “Comunitat Valenciana”
    • PRIVATE D-ACHH
  • CRJ 1000:
    • Air France HOP! F-HMLH
    • BINTER 9H-MPA “Macaronesia”
    • Air France HOP! F-HMLK “DS Regions”
    • GARUDA PK-GRO
    • IBERIA REGIONAL EC-MNQ “Burgos”
    • HIBERNIAN EI-HBB “RÍA DE VIGO”
    • BINTER 9H-MOX “Islas Canarias”
    • IBERIA REGIONAL EC-MJP
    • BRITAIR F-HMLA
Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
13 Kommentare
Bewertung
Neuster Ältester
Inline Feedbacks
View all comments
Dings
Dings
27 Tage zuvor

Das ist dann wohl die vielfach erwähnte Inflation. Mittlerweile kostet das Produkt 19,99 Euro. 😉

Björn
Team
Björn(@bjoern)
27 Tage zuvor
Antwort auf  Dings

Nein, nur die Erweiterung 900/1000. Du brauchst dafür aber denn 550/700er. Wenn du den nicht hast kannst du es als Bundle für 69.99 Euro kaufen =)

Dings
Dings
27 Tage zuvor
Antwort auf  Björn

Ne. Ich meinte das anders. Im Text ist die Rede von 19,95 Euro. #Klugscheißer

Paul
Paul
27 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas

Das war ein Witz weil im Text 19,95€ statt 19,99€ steht

Sven
Sven
27 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas

Lest euch doch mal genau durch, was Dings schreibt 😀 In eurem Text oben heißt es (aktuell 11.11. um 04:58 Uhr), dass das Expansion Pack 19,95 Euro kostet. Tatsächlich kostet es aber 19,99 Euro. Also 4 Euro-Cent mehr als ihr schreibt. Das bezeichnet Dings ironisch als “Inflation”.

Dings
Dings
27 Tage zuvor
Antwort auf  Thomas

Hä? Im Artikel steht, dass das Produkt 19,95 Euro kostet. Tatsächlich sind es aber 19,99 Euro.

ChrisS
ChrisS
27 Tage zuvor

Wäre jetzt mal interessant, ob die CRJ1000 ein VNAV hat und wie das funktioniert.

Martin
Martin
26 Tage zuvor
Antwort auf  ChrisS

Advisory VNAV konnte die CRJ schon immer, Coupled VNAV ist per EFB freischaltbar, auch in der -700/-550. Dann fliegt auch der Autopilot das Profil ab.

Nicolaus
Nicolaus
26 Tage zuvor

Gibt es eigentlich ein Chance Log für das Update für die -550/-700?

Martin
Martin
26 Tage zuvor
Antwort auf  Nicolaus

1.0.11.0 Update 7 (for Sim Update 6)
– Fixed spring-loaded switches not returning in SU6
– Updated flight model for compatibilty with SU6
– Fix for Knob/Push combinations on FCP
– Fixed (INTC) legs when cross track error to next leg is negative (= intercepting from the left). Test case: LSGG/04 ARBO8N SID
– Mach/IAS Calculations adapted to MSFS SU5+
– Exterior model icing added

Nicolaus
Nicolaus
26 Tage zuvor
Antwort auf  Martin

Danke

Könnte dich auch interessieren:

Nach Memmingen und Saarbrücken die erste Payware: Frederik Blatter alias Freds Airports hat seine Szenerie des Flughafens Nürnberg (EDDN) für den Microsoft Flight Simulator veröffentlicht. Der Albrecht Dürer Flughafen kann in zwei Versionen erworben werden, die sich nur im Preis unterscheiden sollen.
Diese Frage hat so manchen Reisenden bereits vor eine große Herausforderung gestellt. Bereits mehrfach sind Passagiere, die beispielsweise nach Dakar im Senegal fliegen wollten, in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs gelandet. Uns Simpiloten passiert dies ja eher nicht, daher können wir bald ganz gezielt nach Bangladesch fliegen.
Vor kurzem hatte Robert Randazzo noch angekündigt, dass man im Januar 2022 mit dem Release der PMDG 737 für den Microsoft Flight Simulator rechnen könne. In einer neuen Meldung hat der PMDG-Chef diese Hoffnung erst einmal genommen. Zu viele externe Faktoren würden es nicht ermöglichen, das Release-Datum zu halten. Ob Cockpit-Overhaul der 777 oder Global Flight Operations - die MSFS 737 scheint sich einzureihen.