Wenn es um Eingabegeräte für den heimischen Simulator geht, gibt es eigentlich nur eine Devise: man kann nie genug haben. So sieht das offenbar auch VIRPIL und bringt nun das VPC Control Panel #3 auf dem Markt. Im robusten Metallgehäuse finden kontaktlose digital Sensoren Platz ebenso wie eine LED-Hintergrundbeleuchtung.

Im Detail verfügt das Panel über folgende Inputs:

  • 4 x Digital Axis Levers 
  • 10 x Customisable RGB Push Buttons
  • 3 x Push Buttons
  • 7 x 2-Way Toggles (ON-ON)
  • 3 x 3-Way Toggles (ON-OFF-ON)
  • 2 x Infinite Scroll Encoder Dials (+ Push)
  • 1 x 5-Way Mode Dial

Das Produkt richtet sich vor allem an die Helikopter-Fans, die VIRPIL bereits in der Vergangenheit mit einem eigenen Kollektiv bedacht hat. Selbstverständlich wird der ambitionierte Simmer aber auch außerhalb der Drehflügler dafür eine geeignete Verwendung finden.

Das Panel ist ab sofort für 259,95€ (+Steuern) bei VIRPIL zu beziehen.

Teile den Artikel:
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Könnte dich auch interessieren:

Der sportliche Wettkampf in der Luft gegen die Uhr geht nicht nur mit Flugzeugen in Asobo´s Air Race Erweiterung für den MSFS, sondern auch mit Helikoptern im Digital Combat Simulator. VIRPIL veranstaltet ein Online Time Attack Turnier um die „VPC Shadow´s Trophy“. Die Qualifikation läuft noch bis zum 5. Dezember. Die Finalisten dürfen sich auf begehrte VIRPIL-Hardware freuen. Aber auch der olympische Gedanke wird belohnt.
Wenn es um Eingabegeräte für den heimischen Simulator geht, gibt es eigentlich nur eine Devise: man kann nie genug haben. So sieht das offenbar auch VIRPIL und bringt nun das VPC Control Panel #3 auf dem Markt. Im robusten Metallgehäuse finden kontaktlose digital Sensoren Platz ebenso wie eine LED-Hintergrundbeleuchtung.
Die Hype Performance Group bringt mit dem Airbus H145 einen weiteren Helikopter in den MSFS. Nach der erfolgreichen Freeware Umsetzung des kleinen Bruders H135 hatte man in den vergangenen Monaten mehr oder weniger mit Vorbestellungen Geld gesammelt für die Entwicklung der größeren Variante. Nun bedient man sich mit der Veröffentlichung des Musters als „Early Access“ einen Mechanismus, der vor allem DCS Spielerinnen und Spielern bekannt ist.